Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Webfuture Award 2008

Gewinner stehen fest

Das Finale des zweiten Webfuture Awards von [email protected] hätte spannender nicht sein können. Bis kurz vor 21 Uhr gestern Abend mussten sich die zehn Finalisten gedulden, bevor Frau Prof. Karin von Welck, Senatorin für Kultur, Sport und Medien, die Gewinner des Innovationswettbewerbes für die Hamburger E-Commerce- und Internet-Branche bekanntgab.

Den mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro dotierten ersten Platz errang die Ramm Capital GmbH mit dem Projekt „SherlockHomes“. Mit ihrer Idee eines Online-Immobilienvermittlungsportals überzeugten die Geschäftsführer die 14 anwesenden Jurymitglieder, unter ihnen Dr. Klemens Kleiminger, Vorstand der CoreMedia AG, Harald Kratel, COO der Parship GmbH sowie Eric Berger, Vorstand Online-Dienst der freenet AG. Ziel des Webfuture Awards ist es, in Hamburg und der Metropolregion ansässigen Existenzgründern eine attraktive Plattform zur Präsentation ihrer innovativen Geschäftsideen zu bieten. Nach einer Vorab-Bewertung der eingereichten 40 Konzepte aus den Bereichen E-Commerce, Web 2.0 und Social Communities hatten die zehn Finalisten beim „Business-Idea-Speeddating“ fünf Minuten Zeit, jedes Jurymitglied einzeln von ihrem Konzept zu überzeugen.

„Normalerweise bekommt man die Jury eines Wettbewerbs nur selten zu Gesicht – Entscheidungen über Gewinner und Verlierer werden meist unter Ausschluss der Öffentlichkeit getroffen“, so Sönke Schulz, Geschäftsführer des Unternehmens tredition und einer der zehn Finalisten. „Die Möglichkeit, persönlich einer so großen Experten-Jury sein Konzept zu präsentieren und konstruktive Anregungen zu erhalten ist außergewöhnlich und hat uns von Anfang an motiviert, beim Webfuture Award mitzumachen“, ergänzt Schulz.

Platz zwei und drei mit einem Preisgeld in Höhe von je 7.000 und 3.000 Euro gingen an:

  • iDO World – eine Plattform, die spendenbezogene Finanzströme organisiert und Menschen und Unternehmen die Möglichkeit des sozialen Engagements bietet
  • tredition – ein Netzwerk-Verlag für „Print on demand“-Bücher, eBooks und Hörbücher

„Die Geschäftskonzepte waren sehr vielfältig - vom Ärzte-Bewertungsportal über den virtuellen Marktplatz für Ideengeber und Ideenförderer bis hin zu interaktiven Online-Live-Kochsendungen“, so Dr. Gottfried Neuhaus, Managing Partner bei Neuhaus Partners und Sprecher der Jurygruppe. „Das zeigt uns: Das Innovationspotenzial der Hansestadt im Bereich Medien und IT ist riesig – und es ist eine schöne Aufgabe, gemeinsam dieses Potenzial für den Standort Hamburg zu erkennen und auszuschöpfen“.

Nach einem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr prämiert [email protected] mit dem Webfuture Award 2008 erneut fortschrittliche Ideen für die E-Commerce- Branche sowie aus den Bereichen Web 2.0 & Social Communities. Bis zum 30. September konnten Existenzgründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Firmensitz in Hamburg und der Metropolregion ihre Ideen und Entwürfe einreichen.

Ziel des Webfuture Awards ist es, Ideen eine Plattform zur Präsentation zu bieten: Ausgewählte Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre Konzepte Vertretern renommierter Unternehmen der E-Commerce- und Online-Branche vorzustellen. Der Wettbewerb stellt somit eine enge Anbindung an die Praxis sicher und fördert gezielt den Austausch und die Zusammenarbeit innovativer Unternehmen mit führenden Branchenvertretern.

Quelle: [email protected]

(Redaktion)


 


 

Hamburg
Award
Web 2.o
Internet
E-Commerce
Ramm Capital
Communities
Preis
Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: