Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Golf
Weitere Artikel
Golfbegriffe

Allgemeine Golfbegriffe

Golfbegriffe mit V - W

Vorgabe
Das Wort Vorgabe wird schon weniger benutzt als der englische Ausdruck Handicap, ist aber damit gleichzusetzen. Das niedrigste Handicap ist offiziell 0. Allerdings spielen Pro's teilweise auch Handicaps um -8.

Vorgrün
Fläche unmittelbar vor dem Grün. Das Gras ist ein wenig länger als auf dem Grün selbst aber deutlich kürzer als die Graslänge des Fairways. Puttet ein Spieler vom Vorgrün aus, so darf die Fahne auf Wunsch des Spielers im Loch bleiben, was einige Vorteile haben kann.

Golfbegriffe mit W

Waggle
Das kurze Vor- und Zurückschwenken des Schlägers vor dem eigentlichen Schwung.

Wasserhindernis
Solche Hindernisse unterliegen Sonderregeln. Bälle im Wasserhindernis dürfen aus diesem direkt und ohne Strafschlag geschlagen werden. Wenn dies nicht möglich ist, können sie unter Berücksichtigung eines Strafschlages, neben dem Hindernis gedroppt werden.

Wedge
Das Wedge ist derjenige Schläger, der für Annäherungsschläge benutzt wird. Das Wedge hat einen starken Loft und ist verhältnismässig kurz. Schläge mit dem Wedge fliegen aufgrund des starken Loftes üblicherweise sehr hoch und mit viel Backspin, was dazu führt, dass der Ball nach der Landung nur eine kleine Strecke rollt oder teilweise sogar zurückspringt bevor er liegen bleibt.

Wettspiel
Jedes Turnier und jedes Match ist im Golf ein Wettspiel.

WGPA
Women's Professional Golf Association.

Wintergrün
Im Winter darf das eigentliche Grün nicht bespielt oder betreten werden, da es sich erholen soll und geschont werden muss. Damit im Winter dennoch gespielt werden kann (solange kein Schnee liegt), werden die Wintergrüns angelegt. Wintergrüns sind kurz gemähte Flächen mit Loch und Fahne, die kurz vor den eigentlichen Grüns auf den eigentlichen Fairways angelegt werden.

Wood
Mit Holz (engl. Wood) sind jene Schläger gemeint, die keine Eisen sind. Der grosse Schlägerkopf, der grundsätzlich für weitere Distanzen gedacht ist, wird heute meistens aus Metall oder Keramik hergestellt. Die Schlägerköpfe vom Driver (Holz 1) bis zum Holz 7 unterscheiden sich in Grösse, Gewicht und vor allem im Loft (Neigungswinkel).


 


 

golf
lexikon
bge
business golf
eckert
etikette
dgv
abschlag
tee
yard
wedge
eisen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "golf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: