Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Golf
Weitere Artikel
Golfbegriffe

Allgemeine Golfbegriffe

Golfbegriffe mit B - C

Back Nine
Die zweiten neun Löcher einer 18-Loch-Runde bezeichnet als "Back Nine".

Backspin
Als Backspin bezeichnet man einen Schlag mit einem Rückwärtsdrall, so dass der Ball beim Aufschlag ein Stück zurück rollt.

Backswing
Als Backswing bezeichnet man den Rückschwung eines Schlages.

Bag
Das Bag ist die Golftasche, in der Schläger sowie Zubehör wie Bälle, Tees, Pitching-Gabel, Regenschirm aber auch Getränke und Esswaren aufbewahrt und auf der Golfrunde transportiert werden.

Bag Tag
Als Bag Tag bezeichnet man das Plastikschild des Heimatclubs, das an der Golftasche befestigt wird.

Balata
Ein kautschukähnliches Naturprodukt, das zur Herstellung der Bälle verwendet wird. Meistens verwenden die Pro`s Bälle mit einer Balata-Haut, weil sie glauben , damit mehr Gefühl zu haben. Für Anfänger ist dieser Ball nicht gedacht, da ein unkorrekter Schlag schnell einen Riß in der Außenhaut verursacht. Die meisten Bälle werden aber heute aus synthetischem Material hergestellt.

Ball
Alle Golfbälle, die mit einem X gekennzeichnet sind, dürfen nicht in einem Turnier gespielt werden. Der Golfball sollte einen Durchmesser von nicht weniger als ca. 42,67 mm haben und nicht mehr als 45,93 g wiegen.Golfbälle unterscheiden sich vor allem durch ihren Kompressionsgrad und durch die Anzahl der verwendeten Schalen. Der Kompressionsgrad ist auf der Packung angegeben und reicht von 80 oder 90 (weich) über 100 bis zu 110 (sehr hart). Welcher Ball letzlich für Sie in Frage kommt, hängt vor allem von Ihrer Spielstärke ab.

Ballangel
Mit der Ballangel angelt der Spieler den Ball aus einem Wasserhindernis.

Ballmarker
Ein Ball-Marker wird zur Kennzeichnung des Balles auf dem Grün benötigt. Hierzu kann entweder ein Geldstück oder ein "Knopf" vom Golfhandschuh verwendet werden.

Baseball-Griff
Griffform, bei der alle zehn Finger auf dem Schlägergriff aufliegen.

Bestball
Spielform, bei der jeweils nur das beste Ergebnis eines Teams zählt.

Birdie
Wird ein Loch eins unter Par beendet, so spricht man von einem Birdie. Bei einem Par 4 spielt man also mit drei Schlägen einen Birdie.

Boden in Ausbesserung
So bezeichnet man eine mit blauen Pfosten gekennzeichnete Fläche, auf der Platzarbeiten stattfinden. Wenn ein Ball auf einer solchen Fläche liegt, dann muss er straflos außerhalb der Fläche fallen gelassen und von dort weitergespielt werden.

Bogey
Einen Bogey spielt man, wenn man einen Schlag mehr als das Par des jeweiligen Loches benötigt.

Break
So bezeichnet man die Kurve, die der Ball macht, wenn das Grün (engl. Green) nicht eben ist.

Brutto
Die genaue Schlagzahl, welche für das jeweilige Loch und über 18 Löcher gemacht wird.

Buggy
Das Fahrzeug mit dem Golfer und ihre Ausrüstung über den Golfplatz transportiert werden.

Bunker
Der Bunker ist kein Schutzraum, sondern ein Hindernis auf dem Fairway oder um das Grün herum. Er ist mit Sand gefüllt und
soll das Spiel erschweren.

Golfbegriffe mit C

Caddy
Der Caddy ist diejenige Person, die dem Spieler (meist Pro) unter anderem die Golftasche trägt. Gute Caddies haben jedoch noch weitaus bedeutendere Aufgaben: Sie helfen u.a. bei der richtigen Wahl der Schläger, geben dem Spieler Tips bezüglich der Puttlinie und schreiben den Score auf. Die Caddies der proffessionellen Tour-Golfer bekommen ein anteiliges Honorar; verdient der Pro gut, verdient auch sein Caddy gut. Als Caddy bezeichnet man auch den Wagen, auf dem die Golftasche transportiert wird. Es gibt verschiedene Arten von Caddies: Caddies, man von Hand ziehen muss, Caddies die einen Motor haben und mit einer aufladbaren Batterie angetrieben werden.

Carry
Ist die Entfernung, welche der Ball bei einem Schlag in der Luft bis zum Auftreffen zurücklegt. Die Distanz, die der Ball insbesondere bei trockenen, warmen Bedingungen nach dem Aufkommen noch rollt ist darin nicht enthalten.

Cart
Das Fahrzeug, um Golfer und ihre Ausrüstung über den Golfplatz zu befördern (auch Buggy genannt).

Cavity-back
Als Cavity-back bezeichnet man die Konstruktionsform eines Eisens bei dem ein Großteil der Masse an den Rand des Schlägerkopfes verlagert wird. Das Ergebnis ist ein größerer Sweet Spot.

Chip
Ein Annäherungsschlag an die Fahne aus der unmittelbaren Nähe des Grüns. Beim Chip rollt der Ball, im Gegensatz zum Pitch, den größten Teil der zurückgelegten Distanz. Einer der wichtigsten Schläge überhaupt.

Club
Als Club bezeichnet man in englischer Sprache die Golfschläger. Es gibt verschiedene Arten von Clubs: Driver, Hölzer, Eisen, Rescues & Putter. Natürlich bedeutet das Wort "Club" auch Verein.

Clubfitting
Die individuelle Anpassung eines Schlägers an die Körpergröße eines Spielers nennt man Clubfitting.

Clubhaus
Als Clubhaus bezeichnet man das Gebäude auf dem Golfplatz, in dem sich Restaurant, Pro-Shop, Schulungsräume, Reception und Umkleidekabinen befinden.

Clubhead
Englische Bezeichnung für den Schlägerkopf.

Composite Schäfte
Composite Schäfte sind Schäfte, bei denen unterschiedliche Materialien eingesetzt werden (z.B. Graphit & Carbon).

Course Rating
Einstufung eines Golfplatzes hinsichtlich seines Schwierigkeitsgrades, beurteilt für einen fiktiven Spieler mit Handicap 0 unter normalen Platz- und Wetterbedingungen. Ermittelt wird der Course-Rating-Wert aus der Spiellänge des Platzes und vielen weiteren Faktoren.

Cross Golf
Eine sehr unkonventionelle Art von Golf. Beim Cross Golf ist nahezu alles erlaubt denn die Meisten spielen mit eigenen Regeln. Cross Golfer spielen in Kiesgruben, in Pärken, im Wald, auf alten Fabrikarealen und anderen grossen Flächen.

Cut
Die Qualifikation für die Schlussrunden eines Zählspiels. Oder Bezeichnung für einen angeschnittenen Ball, dessen Flugbahn von links nach rechts verläuft.


 


 

golf
lexikon
bge
business golf
eckert
etikette
dgv
abschlag
tee
yard
wedge
eisen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "golf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: