Weitere Artikel
  • 12.02.2020, 08:16 Uhr
  • |
  • Hamburg
Gründungsservice digital

Online-Ratgeber hilft bei Kommunen bei Umstellung auf digitale Services

Auf der Webseite www.ratgeber-digitale-verwaltung.de stellt das RKW Kompetenzzentrum Informationen für Kommunen zur Verfügung, die ihre Verwaltungsleistungen für Unternehmensgründer digitalisieren wollen.

Auch die Zukunft der Kommunen ist digital. Mit einem besonderen Aspekt hat sich jetzt das RKW Kompetenzzentrum mit Sitz in Eschborn befasst. Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Impuls- und Ratgeber für den deutschen Mittelstand hat eine Webseite veröffentlicht, die die Digitalisierung von gründungsbezogenen Verwaltungsdienstleistungen voranbringen will. Neben zahlreichen Best-Practice-Beispielen finden Interessierte auch eine Checkliste, mit der die eigenen digitalen Services überprüft werden können.

Die Gründung eines Unternehmens geht mit einer Vielzahl an Behördenkontakten einher: Neben der Gewerbeanmeldung müssen sich Gründende beispielsweise beim Finanzamt melden, gegebenenfalls Erlaubnisse einholen oder in die Handwerksrolle eintragen lassen.

Digitalisierte Verwaltungsleistungen entlasten Gründer

Obwohl diese Arbeit nur einen Bruchteil der Umsetzung der Geschäftsidee ausmacht, wird sie nach Mitteilung der RKW-Experten dennoch von Jungunternehmern als Hürde im Gründungsprozess empfunden. Ein Grund dafür sei, dass Verwaltungsleistungen auch heute noch weitestgehend analog durchgeführt werden. Demnach sei die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen rund um den Unternehmensstart ein Weg, um Gründende zu entlasten und gleichzeitig das Gründungsumfeld nachhaltig zu verbessern.

Wie die RKW-Studie „Digitaler Unternehmensstart“ zeige, sei die reine Digitalisierung jedoch nicht ausreichend. Denn auch bei digitalen Services existieren zahlreiche Stolpersteine, welche die digitale Unternehmensgründung verkomplizieren oder gar zum Abbruch des digitalen Prozess führen.

Kommunen, die ihre eigenen Services auf solche Nutzungsbarrieren prüfen möchten, können sich auf der Webseite www.ratgeber-digitale-verwaltung.de informieren. Dort werden typische Stolpersteine digitaler Services aus Sicht von zwei fiktiven Gründenden demonstriert und Best-Practice-Beispiele dargestellt.

Checklisten und Handlungshilfen

Abgerundet wird die Webseite mit der Checkliste „Stolperfreier Unternehmensstart“. Mit dieser können Interessierte ihre eigenen digitalen Services und Webseiten auf Nutzungsbarrieren prüfen. Somit bietet die Webseite nicht nur Informationen und Inspirationen, sondern auch praxisnahe Handlungshilfen.

Weitere Informationen zum Projekt „Gründung digital“ und der Studie „Digitaler Unternehmensstart“: www.rkw.link/gruendungdigital.

(Redaktion)


 


 

Gründung digital
digitaler Unternehmensstart
Gründung Services
digitalisierte Verwaltungsleistungen
Kommunen
Unternehmensgründer
Digitalisierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gründung digital" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: