Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
20 Jahre Grüner Punkt

Am 28. September 1990 erfolgte der Eintrag ins Handelsregister

Vor genau 20 Jahren gründeten Handel und Industrie in Bonn die "Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland Gesellschaft für Abfallvermeidung und Sekundärrohstoffgewinnung mbH". Damit schuf die deutsche Wirtschaft ein Modell zur Rücknahme und Verwertung gebrauchter Verpackungen vom Verbraucher, das zum Vorbild für die Kreislaufwirtschaft in Europa wurde.

Zur Finanzierung des dualen Systems führte DSD das Lizenzzeichen "Der Grüne Punkt" ein. Der Grüne Punkt sei heute allerdings nicht mehr - wie ursprünglich vorgesehen - ein Finanzierungszeichen, sondern habe auch weltweit in Sachen Recycling Maßstäbe gesetzt, so DSD-Geschäftsführer Stefan Schreiter. Auch die Herzen Bevölkerung musste zuweilen für das Recycling gewonnen werden: vielerorts schossen vor 20 Jahren Recyclinganlagen wie Pilze aus dem Boden. Heute nimmt davon kaum mehr jemand Notiz.

In Deutschland Marktführer

"Recycling gewinnt eine immer größere Bedeutung für die Versorgung der Volkswirtschaft mit Rohstoffen," so Scchreiter. Nachdem das Duale System ursprünglich als Non-Profit-Unternehmen angetreten war, muss sich der inzwischen Anbieter  heute im normalen Wettbewerb mit anderen Entsorgern behaupten - Hintergrund sind wettbewerbsrechtliche Vorgaben der EU. In Deutschland ist DSD nach eigenen Angaben weiterhin unangefochtener Marktführer.

(Redaktion)


 


 

Grüner Punkt
Eintrag
DSD
Volkswirtschaft
Entsorgung
Recycling.
Duales System

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grüner Punkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: