Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
European Aerospace Cluster Partnership“

Hamburg vernetzt europäische Luftfahrtcluster

Für die europäische Luftfahrtindustrie wird es im weltweiten Wettbewerb immer wichtiger, die eigenen Innovationspotenziale bestmöglich auszuschöpfen. Um gemeinsam die Stärken zu stärken, hat das Luftfahrtcluster der Metropolregion Hamburg die „European Aerospace Cluster Partnership“ initiiert. Zur offiziellen Gründung und Unterzeichnung des Letter of Intent (LOI) sind heute Vertreter aus 24 europäischen Luftfahrtorganisationen im Terminal Tango des Hamburg Airports zusammengekommen.

Zu den Partnern zählen unter anderen die Luftfahrtcluster „Aerospace Valley“ und „Pôle Pégase“ aus Frankreich sowie  das italienische Luftfahrtcluster „Campania Aerospace“, mit denen Hamburg bereits bilaterale Kooperationsabkommen hat. Die Gründung der „European Aerospace Cluster Partnership“ wird kofinanziert von der Europäischen Kommission.

Staatsrat der Behörde für Wirtschaft und Arbeit und Luftfahrtkoordinator Carsten Frigge kommentiert: „Jede Region und jedes Cluster der EACP hat eine einzigartige Kombination von Talenten, Kompetenzen und Technologien. Indem wir unser Wissen bündeln, können wir unsere jeweiligen Cluster-Kompetenzen ergänzen und erweitern. Am Wichtigsten in diesem Prozess ist es, zu kommunizieren und zu kooperieren, zu teilen und zu lernen.“

Die EACP dient als Plattform, um sich gegenseitig auszutauschen, länderübergreifende Projekte in die Wege zu leiten und die Branche sichtbar zu machen. Gleichzeitig soll sie sich zu einem wichtigen Ansprechpartner für die EU in allen Luftfahrtfragen entwickeln. Oberstes Ziel ist dabei, die europäische Position im hart umkämpften Markt vor allem gegenüber dem größten Konkurrenten USA sowie gegenüber den aufstrebenden Wachstumsmärkten Brasilien, Russland, Indien und China zu stärken. 

Christian Ketels, Institute for Strategy and Competitiveness an der Harvard Business School in Boston: „Die Zusammenarbeit der Luftfahrtcluster ist entscheidend, um die vorherrschende Vielfalt an Kompetenzen und Ressourcen in Europa in einen Wettbewerbsvorteil umzuwandeln und die Kosten der geografischen Distanz zu reduzieren." 

Prof. Joachim Szodruch vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR): „Lufttransport ist heutzutage ein globales Geschäftsfeld und ein weltweit bedeutender wirtschaftlicher Faktor. Forschung, Innovation und Industrialisierung für erfolgreiche, wettbewerbsfähige Luftfahrtprodukte benötigen zunehmend die Unterstützung und Kooperation auf internationaler Ebene.“

Die transnationale Zusammenarbeit ist für Hamburg nicht neu. So bestehen mit dem Luftfahrtcluster „Aerospace Valley“ aus den Regionen Midi-Pyrénées und Aquitaine, dem Cluster „Pôle Pégase“ aus der Region PACA (Provence-Alpes-Côte d’Azur) und dem italienischen Luftfahrtcluster aus Kampanien „Campania Aerospace“ bilaterale Kooperationsabkommen. Zudem hat sich die Hansestadt bereits seit 2006 im Rahmen des EU-Projekts CLUNET eng mit verschiedenen branchenübergreifenden Clustern aus ganz Europa und Nordamerika vernetzt. Um die Luftfahrtstandorte noch besser zu vernetzen, ergriff die Freie und Hansestadt Hamburg nun die Initiative und rief die EACP ins Leben.
 

Damit auch die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) von dieser Partnerschaft profitieren, gehören zu den Mitgliedern der EACP nicht nur regionale Clusterorganisationen, sondern auch lokale Verbände. Die beiden Hamburger Verbände Hanse-Aerospace e. V. und HECAS e. V. beteiligen sich daran intensiv. Uwe Gröning, erster Vorsitzender von Hanse-Aerospace e. V. „Wenn wir einander als Partner behandeln - auch wenn wir untereinander im Wettbewerb stehen – wird das innerhalb weniger Jahre für alle Mitglieder in den definierten Arbeitsbereichen Gewinn bringen.“
 
Insgesamt sind drei Arbeitsgruppen geplant: 1) „Internationalisierung“ geführt von Thilo Schönfeld vom Luftfahrtcluster Aerospace Valley aus Toulouse; 2) „Finanzierung“, deren Leitung Andrzej Rybka vom Aviation Valley aus Rzeszow inne hat sowie 3) „Qualifizierung“ gelenkt von Ingrid Schilling-Kaletsch, Leiterin der Qualifizierungsoffensive Luftfahrtindustrie des Luftfahrtstandortes Hamburg.
 
Hamburg gilt in Europa als das Kompetenzzentrum für die Aus- und Weiterbildung in luftfahrttechnischen Berufen. Seit dem Jahr 2000 arbeitet die Qualifizierungsoffensive Luftfahrtindustrie speziell an auf die Luftfahrtbranche zugeschnittenen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und Studienschwerpunkten. Jüngst wurde das Richtfest für das HCAT Hamburg Centre of Aviation Training (HCAT) gefeiert – Europas erste Lernortkooperation von Luftfahrtindustrie, Hoch- und Gewerbeschulen. Auch bezüglich Clusterstrategien liegt Hamburg buchstäblich an der Spitze. Das Luftfahrtcluster der Metropolregion Hamburg hat im vergangenen Jahr den branchenübergreifenden Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gewonnen. 

Walter Birkhan, Clustermanager bei der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH und Projektleiter der Initiative Luftfahrtstandort Hamburg: „Die Gründung der „European Aerospace Cluster Partnership“ verleiht der Zusammenarbeit unter den europäischen Luftfahrtclustern einen großen Schub. Sie stellt einen wichtigen Meilenstein auf dem Wege zu einem europäischen Weltklasse-Cluster dar, durch den die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Partner, insbesondere die mittelständische Zulieferindustrie gestärkt wird.“

Nikos Pantalos (EU): „Cluster werden als vielversprechende Plattformen angesehen, die Innovationen fördern und die Konkurrenzfähigkeit insbesondere der KMU stärken. Darüber hinaus dienen sie der besseren Behauptung im internationalen Wettbewerb und regen die Schaffung von Unternehmen und Arbeitsplätzen in der EU an. Um jedoch mehr Cluster von Weltrang in den EU-Ländern zu entwickeln, müssen wir weiterhin mehr Exzellenz und Kooperation auf EU-Ebene anstreben.“
 

Behörde für Wirtschaft und Arbeit

(Redaktion)


 


 

Hamburg
Luftfahrt
Cluster
European Aerospace Cluster Partnershi
EACP

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: