Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Verbraucher
Weitere Artikel
Hamburger Hochbahn

Bus-Fahrkarten elektronisch prüfen und kaufen

Die Hochbahn in Hamburg richtet in ihren Bussen ein Prüf- und Verkaufssystem für die HVV-Card ein. Damit können Fahrgäste an je zwei Terminals im Bus innerhalb von Millisekunden bargeldlos Fahrkarten kaufen und erhalten drei Prozent Rabatt.

So nutzen Fahrgäste die elektronische Kartenprüfung: Einfach beim Einstieg die HVV-Card gegen ein Prüfterminal halten. Sofort gibt es ein akustisches und optisches Signal. Ist noch keine Fahrtberechtigung auf der HVV-Card vorhanden, kann elektronisch eine Fahrkarte gelöst werden. Ohne Papier, ohne Bargeld, mit drei Prozent Rabatt.

Wie der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) mitteilt, soll bis Mitte 2019 das Prüf- und Verkaufssystem in allen Bussen der Hochbahn installiert sein. Auch die Busse der anderen Verkehrsunternehmen im HVV werden sukzessive mit dem System ausgestattet.

Generell gilt in den Bussen im HVV nach wie vor der Einstieg vorn, darüber hinaus führen die Prüfdienste der Verkehrsunternehmen natürlich auch weiterhin Fahrkartenkontrollen in den Bussen durch.

HVV-Card: Die HVV-Card ermöglicht den bargeldlosen Kauf von Fahrkarten, bei Einzel- Tages- und Ergänzungskarten immer mit drei Prozent Rabatt auf den regulären Preis. Gleichzeitig ersetzt die HVV-Card auch die bisherige Abo-Karte mit Wertmarke. Nach den Servicestellen und den Fahrkartenautomaten an den Haltestellen werden jetzt auch die Busse im HVV mit der Lese- und Verkaufsfunktion für die HVV-Card ausgestattet.

(Redaktion)


 


 

HVV-Card
Busse
Hochbahn
HVV
elektronische Kartenprüfung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HVV-Card" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: