Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
Hamburger Institut für Sozialforschung

Prof. Dr. Wolfgang Knöbl wird Reemtsma-Nachfolger am HIS

Von Göttingen nach Hamburg: Prof. Dr. Wolfgang Knöbl übernimmt zum 2. April 2014 die Leitung des Hamburger Instituts für Sozialforschung (HIS). Er kommt von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen, wo er ab 2002 als Professor für international vergleichende Sozialwissenschaften tätig war.

Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma, Gründer und geschäftsführende Vorstand der „Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung“ erklärte in einer Pressemitteilung, der Sozialwissenschaftler Wolfgang Knöbl sei „von seiner Kompetenz, internationalen Reputation und aufgrund seiner fachlichen Ausrichtung her die beste Wahl, die Geschichte des Instituts fortzuschreiben und ihr ein interessantes Kapitel in eigener Handschrift hinzuzufügen“.

Knöbl promovierte und habilitierte an der Freien Universität Berlin und ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Seine Arbeitsfelder sind den Angaben zufolge soziologische Theoriebildung im Allgemeinen sowie historisch-soziologische Analysen von Modernisierungsprozessen, Staat, Krieg und Gewalt. Damit verbinden sich Knöbls Interessen, so das HIS, mit den Arbeitsgebieten des Instituts und seinen Analysen über den Krieg im 20. Jahrhundert, politische Gewalt und die Gegenwart der Demokratie .

(Brigitte Muschiol)


 


 

Sozialwissenschaften
Hamburger Institut für Sozialforschung
Prof. Wolfgang Knöbl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sozialwissenschaften" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: