Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
Hamburger Justizbehörde

Elisabeth Kreth zur Präsidentin des Sozialgerichts ernannt

Elisabeth Kreth, bisher Vorsitzende Richterin am Finanzgericht, ist neue Präsidentin des Sozialgerichts Hamburg. Sie bleibt weiterhin Mitglied des Hamburgischen Verfassungsgerichts.

Mit der Urkundenübergabe durch Justizsenator Till Steffen am 27. Juli 2018 hat der Senat Hamburg Elisabeth Kreth zur neuen Präsidentin des in der Dammtorstraße beheimateten Sozialgerichts ernannt. Die 59-Jährige folgt auf Marianne Schulze, die im November 2017 in den Ruhestand gegangen ist.

Elisabeth Kreth ist 1988 in den höheren Justizdienst der Freien und Hansestadt Hamburg eingetreten. Zuletzt saß sie einem Senat des Finanzgerichts vor. Bis 2016 war sie zudem Mitglied des Präsidiums des Deutschen Richterbundes. Als langjährige Beisitzerin am Verwaltungsgericht während ihrer Laufbahn war Elisabeth Kreth unter anderem mit dem Sozialrecht befasst.

Justizsenator Till Steffens sagte: „Frau Kreth bringt durch ihre vielfältigen Erfahrungen in den unterschiedlichen Gerichtsbarkeiten, als Richterin am Hamburgischen Verfassungsgericht und als gerichtliche Mediatorin das richtige Know-how mit, um das Sozialgericht in eine gute Zukunft zu führen.“

(Redaktion)


 


 

Elisabeth Kreth
Präsidentin Sozialgericht
Hamburgische Verfassungsgericht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sozialgericht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: