Weitere Artikel
Hamburger Unternehmerinnentag 2017

Frauen in Führungspositionen: Taktgeberinnen in der digitalen Wirtschaftswelt

Rund 250 Unternehmerinnen aus Hamburg und Umgebung kamen in der Handelskammer Hamburg zusammen, um sich unter dem Motto „Erfolgreich kooperieren: Strategisch – intuitiv – digital“ offensiv mit den Chancen, aber auch mit den Herausforderungen der Digitalisierung zu befassen.

„Unternehmerinnen sollten sich verstärkt auf die Digitalisierung einstellen, deren Chancen nutzen und den digitalen Wandel vorantreiben.“ Das sagte Tobias Bergmann, Präses der Handelskammer Hamburg, bei der Eröffnung des diesjährigen Hamburger Unternehmerinnentags. „Ich setze hier auf die Frauen“, betonte Bergmann. „Aufgrund ihrer Erwerbsbiografien und ihrer persönlichen Lebenserfahrung sind Unternehmerinnen meiner Erfahrung nach nicht selten flexibler als ihre männlichen Kollegen“, so Bergmann weiter.

Beunruhigend nannte Bergmann, dass derzeit laut einer aktuellen Studie des Bundeswirtschaftsministeriums nur 17 Prozent der Großunternehmen stark digitalisiert seien. Damit seien nicht einmal ein Fünftel der großen Player der deutschen Wirtschaft ausreichend für den digitalen Wandel gerüstet. Hinzu komme, dass 11 Prozent der Großunternehmen die Digitalisierung ihres eigenen Unternehmens noch nicht einmal als erforderlich ansähen. „Ich halte das für eine hoch riskante Strategie“, sagte Bergmann. „Denn die Digitalisierung wird kommen – ob die Unternehmen das gut finden oder nicht.“

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin in der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg, betonte in ihrer Begrüßungsrede, dass Geschlechtervielfalt in Führungsetagen entscheidend sei für Innovation. Im FinTech-Bereich gebe es derzeit nur 10 bis 14 Prozent Frauen in Führungspositionen. Sie appellierte an die Unternehmerinnen, sich auf ihre Stärken zu besinnen und keine Angst vorm Scheitern zu haben, um neue Wege zu finden. Zudem mahnte sie, dass es für Innovationen in Deutschland auch Risikokapitaltöpfe geben müsse.

Rund 250 trafen sich zu beruflichem Austausch und Weiterbildung auf dem 9. Hamburger Unternehmerinnentag am 11. November 2017. Die Handelskammer Hamburg, der VdU Verband deutscher Unternehmerinnen e.V., Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen e.V., das Bildungsinstitut Frau und Arbeit e.V. und die Digital Media Women e.V. hatten den Tag gemeinsam organisiert. In Impulsvorträgen, Podiumsdiskussion, Workshops und World Cafés standen schwerpunktmäßig die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft im Fokus – umfangreiche Angebote, die die anwesenden Unternehmerinnen, Solo-Selbstständigen und Gründerinnen intensiv nutzten.

(Redaktion)


 


 

Hamburger Unternehmerinnentag
Digitalisierung
Tobias Bergmann
Handelskammer Hamburg
VdU Verband deutscher Unternehmerinnen e.V.
Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen e.V.
Frau und Arbeit e.V.
Digital Media Women e.V.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburger Unternehmerinnentag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: