Weitere Artikel
Hamburger Wirtschaft

Dr. Malte Heyne neuer Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg

Das Plenum der Handelskammer Hamburg hat in seiner Juni-Sitzung einstimmig Dr. Malte Heyne als neuen Hauptgeschäftsführer bestellt. Der 40-jährige promovierte Volkswirt wechselt zum 1. August 2020 von seiner aktuellen Position als Geschäftsführer der IHK Nord zur Handelskammer Hamburg.

Heyne setzte sich im Auswahlverfahren gegen 162 Bewerberinnen und Bewerber durch. „Malte Heyne hat Präsidium und Plenum mit seiner dynamischen und kreativen Persönlichkeit sowie mit seinen bisherigen Erfolgen in der Kammerarbeit überzeugt“, so Handelskammer-Präses Prof. Norbert Aust. Durch diesen Kammerhintergrund und seine sehr guten Netzwerke zu Wirtschaft und Politik in Hamburg, Norddeutschland, Berlin und Brüssel brauche Heyne wenig Einarbeitungszeit und könne direkt die Arbeit aufnehmen. „Gerade in der aktuellen Situation müssen wir schnell handeln und die Wirtschaft gemeinsam neu starten. Die wirtschaftlichen Herausforderungen der Zukunft können wir aber nur zusammen mit unseren norddeutschen Nachbarn bewältigen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm in den nächsten Jahren“, so Aust.

Neben den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen überzeugte Heyne das Plenum unter anderem mit seinen Ideen für die künftige Ausrichtung der Handelskammer. „Der Standort Hamburg steht vor großen Herausforderungen. Dafür brauchen wir eine starke, an den Zukunftsthemen der Hamburger Wirtschaft ausgerichtete Handelskammer“, so Heyne. „Gemeinsam mit unseren Partnern können wir unseren Mitgliedern helfen, Wege aus der Coronakrise zu finden und die Kammer zum Standortmanager für die wirtschaftliche Zukunft Hamburgs entwickeln. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem Ehrenamt und meinen hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen.“

Heyne begann 2004 in der Wirtschaftsförderung mit engen Kontakten zur Kammerorganisation. Vor dreizehn Jahren wechselte er zur Handelskammer Hamburg und bearbeitete ein breites Spektrum an Aufgaben – von Wirtschaftspolitik über Infrastruktur mit Hafen und Logistikwirtschaft, Tourismus, Personenverkehr bis hin zum Sport. 2014 verließ er die Handelskammer Hamburg, um als Geschäftsführer des IHK Nord e.V. seine berufliche Karriere fortzusetzen. Hier bündelte er die gemeinsamen Interessen der zwölf norddeutschen Mitgliedskammern. Er richtete die IHK Nord neu aus, steigerte ddie Kosteneffizienz und reformierte die Vereins- und Gremienstruktur.

(Redaktion)


 


 

Hamburger Wirtschaft
Handelskammer Hamburg
Malte Heyne
IHK Nord
Kammerarbeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburger Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: