Weitere Artikel
Hamburgs neue Attraktion

Elbphilharmonie: öffentliche Aussichtsplattform feierlich eröffnet

Am 4. November 2016 wurde die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie im Rahmen eines Festaktes offiziell eröffnet. An den ersten beiden Wochenendtagen kamen bereits mehr als 25.000 Interessierte zur Besichtigung.

Rund 200 Hamburger Bürgerinnen und Bürger – von Schülern der benachbarten Katharinenschule bis zu ehemaligen Hafenarbeitern – waren am Freitag zur offiziellen Eröffnung der Elbphilharmonie-Plaza eingeladen.

An der Zeremonie anlässlich der Eröffnung der öffentlichen Aussichtsplattform und der Übergabe des Gebäudes durch den Baukonzern Hochtief an die Stadt nahmen Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, der Vorstandsvorsitzende der Hochtief AG, Marcelino Fernández Verdes, Generalintendant Christoph Lieben-Seutter sowie die Architekten Jacques Herzog, Pierre de Meuron und Ascan Mergenthaler vom Architekturbüro Herzog & de Meuron teil.

Große Resonanz auch seitens der Medien: Etwa 300 Journalisten aus Redaktionen im In- und Ausland waren zu diesem mit Spannung erwarteten Termin gekommen. Noch einmal so vielen interessierten Pressevertretern musste die Kulturbehörde nach eigenen Angaben aus Kapazitätsgründen eine Absage erteilen.

DIE ELBPHILHARMONIE
Vor knapp zehn Jahren, am 2. April 200, war Baubeginn für die Elbphilharmonie. Die ursprünglich berechneten Kosten von rund 77 Millionen Euro stiegen auf 865 Millionen Euro.

Nach der feierlichen Einweihung nutzten Medienberichten zufolge am Eröffnungswochenende bereits mehr als 25.000 Menschen die Möglichkeit, die Aussichtsplattform von Hamburgs neuem Wahrzeichen – liebevoll Elphi genannt – kennenzulernen.

Elphi-Plaza: für Besucher zugänglich, Vorbuchung ratsam

Die Plaza ist die Verbindungsebene zwischen dem traditionsreichen backsteinernen Kaispeicher A, der für den Bau der Elbphilharmonie komplett entkernt wurde, und dem gläsernen Neubau auf dem Hafenspeicher. In einer Höhe von 37 Metern bietet die 4.000 Quadratmeter große öffentliche Aussichtsplattform einen spektakulären Rundumblick auf die Stadt und den Hafen.

Seit 5. November ist sie als öffentlicher Platz für jedermann und, mit einigen Ausnahmen, täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Nicht nur Konzertbesucher und Hotelgäste sind willkommen, sondern alle, die die Aussicht genießen, die Architektur erkunden oder einfach nur einen Kaffee trinken wollen.

Hinauf geht es mit einer 80 Meter langen, leicht gewölbten Rolltreppe, die zu einem großen Panoramafenster führt. Von dort geht es über eine zweite, kleinere Rolltreppe und großzügig angelegte Stufen auf die Plaza. Ein Außenrundgang um das Gebäude ermöglicht fantastische Ausblicke auf die Stadt und den Hafen.

Im Innenbereich befinden sich die Aufgänge zu den Konzertsälen, die Hotellobby des Hotels „The Westin Hamburg“ und das Take-away-Café „Deck & Deli“. Außerdem ist dort der Elbphilharmonie-Shop untergebracht, in dem Bücher, CDs und eigens für die Elbphilharmonie kreierte Produkte erhältlich sind.

Da sich nur eine bestimmte Anzahl von Menschen gleichzeitig auf der Plaza aufhalten darf, ist der Zugang über Tickets geregelt. Kostenlose Tickets für einen Besuch am selben Tag sind nach Verfügbarkeit an den Automaten im Besucherzentrum und im Eingangsbereich der Elbphilharmonie sowie im Internet erhältlich. Vorausbuchungen sind für zwei Euro pro Ticket möglich. Die Plaza ist auch barrierefrei über zwei Aufzüge erreichbar, die im Eingangsbereich der Elbphilharmonie ausgeschildert sind.

Elbphilharmonie-Eröffnungskonzerte im Januar 2017

Mit den Eröffnungskonzerten am 11. und 12. Januar 2017 wird das NDR Elbphilharmonieorchester den großen Konzertsaal einweihen. Wie man schon aus Proben von Musikern weiß, sind die Experten für den Wohlklang von der Akustik begeistert. Dann dürfen sich alle, die bereits ein Ticket ergattert haben, auf ein einzigartiges Erlebnis freuen!

Bis dahin sind die beiden Konzertsäle der Elbphilharmonie für Besucher nicht zugänglich. Wer jetzt schon einen Blick in den großen Konzertsaal werfen möchte, kann mit Google Street View unter g.co/elbphilharmonie einen virtuellen Streifzug durch das Haus unternehmen und weitere Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Bauwerks erhalten.

(Redaktion)


 


 

Elbphilharmonie
Aussichtsplattform
Elphi
Plaza
Konzertsaal
Kultur Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elbphilharmonie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: