Weitere Artikel
Junge Akademie

Handelskammer startet Wirtschaftsunterricht für Jugendliche

Schüler und Auszubildende ab 16 Jahren können ab dem 26. September in der „Jungen Akademie“ der Handelskammer lernen, wie Wirtschaft funktioniert. Erfahrene Dozenten vermitteln dem Führungs- und Fachkräftenachwuchs von morgen vertiefende Kenntnisse über wirtschaftliches Handeln, juristische Grundlagen, Kommunikation und Projektmanagement, Ethik sowie den Wirtschaftsstandort Hamburg.

Die Junge Akademie ist eine Reaktion darauf, dass die Hälfte der Unternehmen Norddeutschlands unzureichende Wirtschaftskenntnisse bei Schulabsolventen beklagt. Projektleiter Paul Raab: „Wirtschaftswissen ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Allgemeinbildung und ein wichtiger Baustein für den erfolgreichen Start ins Berufsleben." Interessierte Jugendliche können sich noch bis zum 7. August unter www.hk-ja.de bewerben. 

Für die Zusatzausbildung mit Abschlusszertifikat der Handelskammer müssen die Schüler und Azubis nicht mehr Zeit investieren als etwa für das Erlernen eines Musikinstruments. Der Unterricht erfolgt mit Ausnahme der Schulferien über zwei Jahre an jedem zweiten Samstag in der Handelskammer. Insgesamt umfasst das Programm 36 Samstage mit je sechs Unterrichtsstunden. Die Kursgebühren betragen monatlich 50 Euro. Wenn ein Bewerber diesen Betrag nicht selbst aufbringen kann, vergibt die Handelskammer auf Antrag Vollstipendien.

Vertreter der Unternehmen, die die Junge Akademie finanziell unterstützen, wählen die 28 Teilnehmer aus den Bewerbern aus. Zu diesen Unternehmen gehören die Haspa Hamburger Sparkasse AG, die Vestey Foods Germany GmbH und die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG. 

HANDELSKAMMER HAMBURG

(Redaktion)


 


 

Junge Akademie
Handelskammer
Hamburg
Ausbildung
Beruf
Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Junge Akademie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: