Weitere Artikel
Handwerk

Gewerbehof am Offakamp: Erste Mieter kommen im März

Ab 1. März 2019 beginnt in der „Meistermeile“ in Hamburg-Lokstedt die Übergabe an die Handwerksbetriebe, die hier künftig ihrem Gewerbe nachgehen werden. Noch sind nicht alle Flächen fest vermietet.

Mit der Meistermeile am Offakamp ist erklärtermaßen ein innerstädtisches Zentrum für Handwerk nach dem Vorbild Münchner Gewerbehöfe entstanden (business-on.de berichtete). Für bis zu 70 Handwerksbetriebe sind hier moderne Gewerbeflächen zu vergleichsweise günstigen Mieten entstanden. Wie die Wirtschaftsbehörde Anfang Februar mitteilte, befinde sich der Neubau im Zeit- und Kostenplan. Am 1. März sollen die ersten Mieter einziehen.

Gut ein Fünftel der Fläche fest vermietet

Aktuell seien insgesamt 21,4 Prozent vermietbare Fläche fest vermietet. Für weitere 13,4 Prozent der Flächen sind die Mietverhandlungen soweit fortgeschritten, dass Mietverträge zur Unterschrift oder im Entwurf vorliegen. Über weitere 28,3 Prozent der Flächen liegen Interessenbekundungen vor.

„Vielen Betrieben fällt es zunehmend schwer, in innerstädtischen Lagen passende Flächen zu finden. Der Gewerbehof am Offakamp bietet den Hamburger Handwerkerinnen und Handwerkern eine interessante Alternative“, sagte dazu Staatsrat Dr. Torsten Sevecke. Sogar Vertreter der Berliner Wirtschaftsförderung und Stadtplanung hätten die „Meistermeile“ bereits besichtigt, da sie vorhätten, ein vergleichbares Konzept in Berlin Tempelhof-Schöneberg zu realisieren.

Handwerkskammerpräsident Josef Katzer zeigt sich ebenfalls überzeugt, dass der Gewerbehof am Offakamp eine Erfolgsgeschichte wird: „Es geht hier um die Versorgung des Handwerks mit bezahlbarem Gewerberaum innerhalb der Stadt. Damit können wir verhindern, dass weitere Betriebe abwandern. Das Handwerk gehört zu Hamburg, es gehört mitten in die Stadt. Handwerk macht die Quartiere lebenswert. Die Stichworte sind Urbanität, kurze Wege zum Kunden, Arbeits- und Ausbildungsplätze.“

Jedes Jahr verließen laut Josef Katzer flächenintensive und umsatzstarke Meisterbetriebe die Stadt. Das seien auch Ausbildungsbetriebe, die für den Fachkräftenachwuchs sorgten. Nicht zuletzt zahlten sie Gewerbesteuer. „Die Meistermeile ist also ein Gewinn für alle und eine rundum gute Investition in die Wirtschaftskraft Hamburgs“, kommentiert der Handwerkskammerpräsident.

Mix an Gewerken

Zu den Mietern, die bereits einen Mietvertrag für Flächen auf der Meistermeile abgeschlossen haben, gehören laut dazugehöriger Webseite zum Beispiel die Firmen Büchner Kommunikations-Netzwerke GmbH, Elektrohamburg AS GmbH, Holger Thieme Elektro-Installationen, Fellyfix GmbH (Felgen- und Lackreparatur, Dellenbeseitung), Isohaus Bedachungen e.K., M4 Böden & Service, Otto Holzhausen & Sohn oHG, Thomas Hahn Gebäudereinigung, Glaserei Ziegert und Maler Beume GbR.

Weitere Informationen zum Gewerbehof wie Mieten, Flächen, Ausstattung und Ansprechpartner gibt es auf der Webseite www.meistermeile.de.

(Redaktion)


 


 

Meistermeile
Handwerk
Offakamp
Gewerbehof
Handwerkskammer Hamburg
Handwerksbetriebe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Meistermeile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: