Weitere Artikel
Handy, Tablet & Co.

Leichter Einstieg in die digitale Welt für Ältere

Für Menschen 65+ kann es sehr spannend sein, das 1x1 der Smartphones und Tablets zu lernen, um mit Kindern und Enkelkindern per SMS, Whatsapp, Facebook oder E-Mail zu kommunizieren. Wenn in der Familie die Zeit oder Geduld fehlt, den Senioren das nötige Wissen zu vermitteln, ist der Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. (Wade) auch 2016 wieder eine gute Anlaufstelle.

Selbst im hohen Alter lässt sich Neues lernen. Für erste Schritte in die digitale Welt braucht es aber auch immer ein wenig Mut, weiß Dagmar Hirche, Mitgründerin des Vereins Wade. Genau diesen Mut will der Verein den Seniorinnen und Senioren geben. In kleinen Gesprächsrunden von maximal sechs Personen taucht Wade zusammen mit den Teilnehmenden in die für sie neue Welt der Smartphone und Tablets ein.

Der Verein zeigt sich zufrieden mit seiner bisherigen Bilanz: Vor mehr als einem Jahr habe ein kleiner Artikel auf die Gesprächsrunden „Wir versilbern das Netz. Das 1x1 der Tablets und Smartphones für Menschen 65+“ hingewiesen und dazu beigetragen, dass dieses Projekt 2015 enorm an Fahrt aufgenommen habe. 450 Menschen über 65 Jahre wagten mit Wade erste Schritte in die digitale Welt. Zudem wurde das Projekt von Stiftung digitale Chancen und Facebook mit dem Smart Hero Award 2015 ausgezeichnet.

Ende Oktober 2014 hatte Wade das Projekt „ Hamburg versilbert das Netz. Das 1x1 der Tablets für Menschen 65+“ ins Leben gerufen. Ermöglicht wurde dies durch die Leihgabe von 10 Tablets für 12 Wochen von Telefónica und Stiftung digitale Chancen. Wade hätte die Tablets zeitlich nur sehr eingeschränkt nutzen können, durch ein großes Netzwerk in Hamburg wurde daraufhin die Idee umgesetzt, die Tablets auf Reisen zu schicken und so vielen Vereinen die Möglichkeit zu verschaffen, das Netz zu versilbern.

2016 neue Gesprächsrunden und praktische Anwendungen für Menschen 65+

Für 2016 plant Wade weitere Gesprächsrunden, zu denen sich Interessierte bereits anmelden können. Je nach Nachfrage werden Termine und Orte festgelegt. So finden die Runden entweder in den Räumen von Wade in der Lübecker Straße oder in Senioren-Wohnanlagen, Seniorentreffs oder Altenheimen statt – sofern dort WLAN vorhanden ist. Eine Gesprächsrunde dauert etwa drei Stunden: eine Stunde Theorie und zwei Stunden Praxis mit dem eigenen Gerät bzw. mit einem Gerät, das der Verein zum Üben bereitstellt.

Die Gesprächsrunden richten sich ausschließlich Menschen, die älter als 65 Jahre sind und für die die digitale Welt wirklich noch ganz neu ist.

Von Wade nehme sich jemand Zeit, die Teilnehmenden in die neue Welt von Smartphone, Iphone, Ipad, Tablets, einzuführen und jede Frage rund um die Begriffe zu beantworten, heißt es in der Ankündigung. Die Senioreninnen und Senioren üben demnach erste WLAN-Anmeldungen, rufen Homepages wie bahn.de, hvv.de auf, um zu recherchieren und Verbindungen zu suchen. Je nach Wünschen würden auch andere praktischen Anwendungen wie Whatsapp, virtuelle Rundgänge, Google Earth, Bundesliga-Apps, Online-Magazine und vieles mehr.

2016 will Wade mit seinem Netzwerk in vielen Hamburger Stadtteilen regelmäßig „Versilberer Cafés“ für Menschen 65+ anbieten. Die Runden sollen stattfinden in Cafés, Vereinsräumen, Seniorentreffs und in Wohnanlagen, Bücherhallen. Die Planung laufen, weitere Informationen soll es Anfang Februar geben. Wade wünscht sich, dass sich Menschen 65+ dort treffen Fragen zu ihren Tablets untereinander beantworten, sich austauschen und die Organisatoren dabei unterstützen. Tablets und WLAN-Hotspot sollen zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Information: www.wegeausdereinsamkeit.de

(Redaktion)


 


 

Verein Wege aus der Einsamkeit
Wade
Hamburg versilbert das Netz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verein Wege aus der Einsamkeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: