Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Interviews
Weitere Artikel
Hans-Joachim Grote

Norderstedt bereitet sich auf die Gartenschau vor

In weniger als sechs Monaten öffnet die Landesgartenschau Norderstedt ihre Tore. 600.000 Besucher werden vom 21. April bis zum 9. Oktober erwartet. Wie sich die viertgrößte Stadt in Schleswig-Holstein auf das Großereignis vorbereitet, fragten wir Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote.

Seit wann laufen die Vorbereitungen für die Landesgartenschau in der Stadt?

Hans-Joachim Grote: Bereits 2004 hat Norderstedt den Zuschlag für die zweite schleswig-holsteinische Landesgartenschau erhalten. Zu Beginn wurden die konzeptionellen und planerischen Voraussetzungen geschaffen, um mit dem Bau beginnen zu können. So wurde im ersten Schritt der Masterplan erstellt, der die gesamte Neugestaltung des Norderstedter Stadtparks sowie die Gestaltung der Ausstellungsflächen für die Landesgartenschau festlegte. Ende 2007 hat dann mit den Renaturierungsmaßnahmen der Heide die Umsetzung der Pläne auf dem Gelände begonnen. Nun gehen die Vorbereitungen in die letzte Phase. Das Team der Landesgartenschau, die städtischen Betriebe sowie zahlreiche Unternehmen, Institutionen, Vereine, Verbände und Privatpersonen engagieren sich bereits im Vorfeld für unser Großereignis und sorgen in enger Zusammenarbeit dafür, dass Norderstedt im kommenden Jahr ein „perfekter“ Gastgeber für 172 Tage Landesgartenschau sein wird.

Wie wird sich die Stadt zur Gartenschau präsentieren?

Hans-Joachim Grote: Natürlich wird man auch außerhalb des Veranstaltungsgeländes sehen, dass ganz Norderstedt die Landesgartenschau feiert. So werden die vielen Besucher bereits an den Autobahnabfahrten zur Landesgartenschau geleitet und an den Ortseinfahrten über Willkommensschilder begrüßt. In der Stadt werden an vielen Stellen Landesgartenschau-Fahnen wehen. Und natürlich wird auch die florale Gestaltung der Grünflächen, z.B. der Verkehrsinseln, Lust auf Gartenschau machen. Hinzu kommen verschiedene Projekte und Aktionen in der Stadt, die im kommenden Jahr auf die Landesgartenschau hinweisen werden.

Welche Projekte und Aktionen sind das zum Beispiel? 

Hans-Joachim Grote: Das ist zum Beispiel der Kunstpfad, der von Norderstedt-Mitte zum Gartenschau-Gelände führen wird und von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Heidberg und dem Gymnasium Harksheide umgesetzt wird. Es werden u.a. zwei bis drei Meter große künstlerisch gestaltete Holzblumen und Objekte aus Baumrinde die Wegstrecke säumen und die Besucherinnen und Besucher zur Gartenschau begleiten. So werden weitere Umfeldprojekte in der Stadt dafür sorgen, dass sich Norderstedt mit „einer Idee voraus“ präsentiert.

Wie werden sich die verschiedenen städtischen Partner bei der Landesgartenschau einbringen?

Hans-Joachim Grote: Neben unzähligen Bürgerinnen und Bürgern und den vielen Partnern aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Politik sind natürlich auch die städtischen Einrichtungen mit vielen Ideen und großem Engagement bei der Sache. So wird beispielsweise das Naturbad während und nach der Gartenschau vom Arriba Erlebnisbad betrieben und die TriBühne als Veranstaltungspartner einen wichtigen Beitrag zum Abendprogramm auf der Landesgartenschau leisten. Die Volkshochschule Norderstedt führt gemeinsam mit Kompetenzpartnern aus der Region die Ausbildung zum Natur- und Landschaftsführer sowie Gästeführer der Landesgartenschau Norderstedt durch. Die Norderstedter Werkstätten werden gemeinsam mit dem Tierpark Eekholt und dem Tierpark Arche Warder im Feldpark einen Bauernhof mit seltenen Haus- und Nutztierrassen betreiben und die Norderstedter Bildungsgesellschaft Kinder im KindergartenGarten an den Umgang mit Pflanzen heranführen. Die ganze Stadt engagiert sich also für ihre Landesgartenschau. Ich bin überzeugt davon, dass Norderstedt nach Schleswig ein guter Gastgeber für die zweite schleswig-holsteinische Landesgartenschau sein wird.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Grote!

(Landesgartenschau Norderstedt 2011 gGmbH)


 

 

Landesgartenschau Norderstedt
Norderstedt
Hans-Joachim Grote
Gestaltung
Bürgermeister
Gartenschau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landesgartenschau Norderstedt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: