Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Citymanagement

Harburgs City-Manager nimmt Fahrt auf

In einem aufwändigem Auswahlverfahren wurde der City-Manager für die Harburger Innenstadt ausgewählt. In der gestrigen Pressekonferenz im Harburger Rathaus wurde der 33-jährige Ingenieur Matthias Heckmann aus Dortmund vorgestellt.

Über 100 Bewerberinnen und Bewerber aus allen Teilen der Republik wollten die auf drei Jahre befristete Stelle als City-Manager antreten. Die Wahl fiel letztendlich auf den 33-jährigen Ingenieur der Raumplanung Matthias Heckmann. Zusammen mit seiner Mitarbeiterin Christine Sülau wird er sich unter anderem für eine Stärkung der Harburger Innenstadt als Einzelhandels- und Dienstleistungsstandort einsetzen.

Torsten Meinberg, Leiter des Bezirksamtes Harburg

"Die Besetzung der Stelle des City-Managers ist ein wichtiger Schritt zur Belebung und Stärkung der Harburger Innenstadt. Durch die Koordination der Zusammenarbeit von Geschäftsleuten, Grundstückeigentümern und der Verwaltung soll sich Harburgs Mitte wieder zu einem beliebten Einkaufsstandort entwickeln."

Das Bezirksamt Harburg wird auch die weitere Entwicklung der Harburger Innenstadt und insbesondere der Lüneburger Straße konstruktiv begleiten und fördern. So soll das Erscheinungsbild durch neue Stadtmöblierungen und Grünbepflanzungen belebt werden.

Anette Eberhardt, Managerin des Phoenix-Centers, ECE Projektmanagement GmbH 

"Ein professionelles Citymanagement ist eine riesige Chance für Harburg. Im Schulterschluss aller lokalen Akteure wird sich auch das Phoenix-Center weiterhin für eine attraktive Harburger Innenstadt einsetzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Heckmann."

An der Finanzierung des neuen Citymanagements beteiligen sich neben dem Bezirksamt Harburg vor allem die Sparkasse Harburg-Buxtehude, das Phoenix-Center der ECE Projektmanagement GmbH und die Aktionsgemeinschaft Harburg.

Thomas Diebold, Aktionsgemeinschaft Harburg
„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Heckmann einen City-Manager gefunden zu haben, der nicht nur die stadtplanerischen Anforderungen erfüllt, sondern auch als Kümmerer für den Einzelhandel Aktionen und Veranstaltungen begleiten und durchführen wird. Als Ansprechpartner für alle Branchen und Institutionen wird er aus erster Hand Stimmungen und Wünschen aller Beteiligten erfahren und auswerten können. Mit dieser professionellen Unterstützung wird Harburgs Einzelhandel deutlich an Aufmerksamkeit gegenüber anderen Zentren gewinnen. Wir wünschen ihm einen tollen und erfolgreichen Start.“

Ziel des Citymanagements ist die Stärkung aller Bereiche der Harburger Innenstadt (Seeveplatz, Lüneburger Straße, Sand, Großmoorbogen sowie Verknüpfung von City und Binnenhafen) als Einzelhandels- und Dienstleistungsstandort und als lebendiges Zentrum der Süderelberegion. Die Projektsteuerung des Harburger Citymanagements wird die SüderelbeAG im Rahmen der Public-Private-Partnership für die Dauer von drei Jahren wahrnehmen.

Bernd Meyer für den Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude
“Harburg ist für die Sparkasse Harburg-Buxtehude eines der wichtigen regionalen Zentren der Süderelberegion. Als diesem Standort verbundenes regionales Kreditinstitut sehen wir in der Bündelung der Kräfte einen entscheidenden Schritt zur Stärkung und erforderlichen Neupositionierung Harburgs. Als Bindeglied der lokalen Interessengruppen wird die Tätigkeit von Herrn Heckmann eine wichtige Basis für eine positive Entwicklung legen.“

Der neue City-Manager wird als erster Ansprechpartner vor Ort für Händler, Immobilienbesitzer, Bürger, politische Gremien und Verwaltung fungieren. Zusätzlich soll er auch durch flankierende Maßnahmen für das erste Business Improvement District (BID) in Harburg unterstützen.

Die Vorbereitung des BID-Verfahrens für die Lüneburger Straße wurden seit Ende 2005 durch die Firma konsalt GmbH moderiert und begleitet, die nun auch weiterhin als Aufgabenträgerin mit der Umsetzung von ersten Maßnahmen betraut ist.

Margit Bonacker, Geschäftsführerin konsalt GmbH
"Wir freuen uns, dass jetzt mit dem BID auch das Citymanagement begonnen hat. Ich bin sicher, dass es zwischen uns als Aufgabenträger des BID Lüneburger Straße und dem City-Manager Herrn Heckmann eine sehr gute Kooperation geben wird. Davon werden nicht nur die Lüneburger Straße sondern die gesamte Harburger Innenstadt profitieren“

Mit einem Volumen von rund 550.000 Euro wollen die Harburger Eigentümer und Geschäftsleute die Lüneburger Straße als Marke aufbauen. Neben verkaufsoffenen Sonntagen sollen auch Events wie Straßen- und Kulturfeste sowie weitere besondere Werbeaktionen zu den geplanten Maßnahmen gehören.

Für eine bessere Vernetzung werden Citymanagement und BID voraussichtlich ein gemeinsames Büro beziehen.

BA-Hamburg

(Redaktion)


 


 

City Manager
Hamburg
City
Personen
Wahl
Vertreter
Auswahl
Stadt
Ingenieur Matthias

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "City Manager" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: