Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Sonderausstellung in Schleswig

HARIBO widmet dem Goldbären Ausstellung

Unter dem Ausstellungs-Motto "HARIBO - Mit dem Goldbären zur Kultmarke" widmet sich das Stadtmuseum Schleswig vom 29. Mai bis 13. September 2009 im Rahmen einer umfangreichen Sonderausstellung der Geschichte einer Legende, die seit 1922 in aller Munde ist. Seither erfreuen die HARIBO-Goldbären in Gestalt und Geschmack Generationen kleiner und großer Naschkatzen. Erdacht von Hans Riegel, entwickelt in Bonn, machte sich ein kleiner Bär von hier aus auf den Weg, die ganze Welt zu erobern.

Mit dem 2002 eröffneten Teddy Bär Haus ist das Stadtmuseum Schleswig für diese "süße" Themen-Ausstellung geradezu prädestiniert. In dem liebevoll restaurierten Nebengebäude einer historischen Adelsanlage aus dem 17. Jahrhundert drehte sich in den zurückliegenden Jahren alles um den kuscheligen Teddybären. Eigens für die diesjährige HARIBO-Ausstellung werden jedoch nicht nur die Räume des Teddy Bär Hauses, sondern auch andere Gebäude des Ensembles, insgesamt ca. 2/3 der Gesamtausstellungsfläche des Stadtmuseums Schleswig und damit ca. 800 qm, zur Verfügung gestellt.

HARIBO - im Wandel der Zeit

Am Beispiel von Goldbär & Co. wird die Firmenhistorie des rheinischen Unternehmens lebendig. Und mit ihr ein spannendes Stück deutscher Wirtschafts- und Kulturgeschichte. Vom Bonbonkocher zur hochmodernen Fertigungsstraße, von der losen Ware in Omas Kolonialwarenladen zum gängigen Folienbeutel, von der frühen Schwarzweiß-Anzeige zur erfolgreichen TV-Kampagne mit Thomas Gottschalk. All das und mehr präsentiert die Kultmarke vom Rhein in einer aufschlussreichen Ausstellung für Jung und Alt, Familien und allen Fans.
Anhand zahlreicher Exponate lassen sich die Entwicklung eines populären Markenartikels, Aspekte der Lebensmittel- und Süßwarenproduktion, der Vertriebsgeschichte und Reklame aus über acht Jahrzehnten erfahren, entdecken, erschnuppern und selbst erproben. So erwartet die kleinen und großen Ausstellungsbesucher neben einer Aromen-Riechstation, Beutelabpackmaschinen, historischen Werbeplakaten und den beliebten HARIBO-Zugabeartikeln mancher Blick in gute alte Zeiten - als Tante Emma ihren kleinen Kunden die Leckereien aus dem Hause HARIBO noch einzeln über den Tresen reichte.

Eine aufregende Reise in die bunte Welt von HARIBO, auf der es Trucks und Rennwagen im HARIBO-Look ebenso zu sichten gibt, wie vom Goldbären inspirierte Design- und Alltagsobjekte. Selbst die Bildende Kunst kommt an HARIBO nicht vorbei. So zeigt die Ausstellung vielfältige Auseinandersetzungen namhafter Künstler mit den Produkten, der Wirkung und der Faszination eines einzigartigen Markenartikels. Ergänzt durch interessante Einblicke in die einzelnen Phasen der Produktentwicklung – vom ersten Scribble der hauseigenen Designer bis zum fertigen Naschwerk in ansprechend gestalteter Außenhülle. Ohne Frage mit von der Partie: der Tanz- und der Teddybär als Vorbilder für die Urform des Goldbären. Und ein imposanter Abstecher ins Schlaraffenland von heute – mit der aktuellen Produktpalette im HARIBO-Ausstellungs-Shop. Eröffnet wird die Ausstellung am 28. Mai 2009 vom Botschafter der Goldbären persönlich: Thomas Gottschalk sorgt für Aufsehen - unter anderem als Moderator einer HARIBO-Modenschau, deren exklusive Kreationen und Accessoires junger Modemacher durchweg aus HARIBO-Produkten und Verpackungsmaterial gefertigt sind.

Stadtmuseum
Friedrichstraße 9-11
24837 Schleswig
www.stadtmuseum-schleswig.de

HARIBO GmbH & Co. KG

(Redaktion)


 


 

Haribo
Schleswig
Thomas Gottschalk
Goldbär
Marke
Stadtmuseum
Ausstellung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Haribo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: