Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Verbraucher
Weitere Artikel
Haus und Garten

Wasserleitungen winterfest machen

Der Winter steht vor der Tür – höchste Zeit also, Wasserzähler und freiliegende Wasserleitungen vor Frost zu schützen, um Schäden zu vermeiden.

Frostgefährdete Leitungen sollten geprüft werden und vor Eintritt des ersten Frosts entwässert werden, rät der Wasserversorger Hamburg Wasser. Das gelte insbesondere für Leitungen an Außenwänden oder in Gärten, Zuführungen zu Teichen und Schwimmbecken sowie Wasserleitungen in Nebengebäuden und Zapfstellen an Außen-Waschplätzen. Nach der Entleerung sollten die Zapfventile wieder geschlossen werden. Leitungen, die nicht zu entleeren sind, müssen ausreichend mit Isoliermaterial umwickelt werden.

Wenn die Leitungen trotz aller Vorsorge eingefroren sind, wenden sich Hausbesitzer am besten an einen Fachbetrieb. Um den Kunden die Suche nach einem geeigneten Betrieb zu erleichtern, stellt Hamburg Wasser seit kurzem ein Installateurverzeichnis auf seiner Internetseite zur Verfügung. Die dort gelisteten Installateure besitzen nachweislich die fachliche Qualifikation, um Arbeiten an Trinkwasserinstallationen auszuführen.

Der neue Service ist unter www.hamburgwasser.de/privatkunden/service/installateurssuche zu finden.

(Redaktion)


 


 

Garten Frostschutz
Wasserleitungen
Leitungen
Trinkwasserinstallationen
Hamburg Wasser

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Garten Frostschutz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: