Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Auszeichnung

Heidi Oetinger erhält Bundesverdienstkreuz

Am heutigen Freitag übergab Prof. Dr. Karin von Welck, Senatorin für Kultur, Sport und Medien, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland als Erstauszeichnung an Heidi Oetinger in Würdigung ihres Lebenswerks.

Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck in ihrer Laudatio: „Nachdem Sie vor über fünfzig Jahren in den Verlag eingetreten waren,  begann die eigentliche Geschichte des Verlags Friedrich Oetinger als einer der renommiertesten Kinderbuchverlage Europas. Der epochale Erfolg Astrid Lindgrens und "Pippi Langstrumpfs" war hauptsächlich Ihr Werk. Eine lange persönliche Freundschaft war es, die Sie mit Astrid Lindgren verbunden hat. Doch der Verlag Friedrich Oetinger, die Oetinger Gruppe, steht nicht nur für Größe, für Quantität, sondern vor allem stehen sie für die inhaltliche Qualität literarischer Produkte. Ihr Verlag und Sie selbst, verehrte Frau Oetinger, haben sich große Verdienste um die literarische Bildung der Kinder und Jugendlichen erworben. Sie haben auf diese Weise geholfen, die Voraussetzungen für ein demokratisches und zivilisiertes Miteinander in diesem Land zu schaffen. Denn ohne kundiges Lesen, ohne die aktive und passive Beherrschung der wichtigsten Kulturtechnik der Menschheit gibt es keinen Wohlstand und keinen Frieden.“

Der 1946 von Friedrich Oetinger gegründete Verlag verstand sich zunächst als ein Verlag für Sozial - und Wirtschaftswissenschaften. Nachdem Heidi Oetinger 1948 in den Verlag eingetreten war - sie heiratete Friedrich Oetinger 1952 - entwickelte sich der Verlag immer mehr in Richtung Kinderbuch-Verlag. Erstes Verlagsprojekt mit großem Erfolg war Astrid Lindgrens "Pippi Langstrumpf". In mehr als 40 Sprachen übersetzt, zählt es heute zu den Klassikern der Kinderliteratur. Außer dem Gesamtwerk Astrid Lindgrens, dessen Rechte im deutschsprachigen Raum der Verlag Friedrich Oetinger erworben hatte, veröffentlichte der Verlag künstlerisch und literarisch anspruchsvolle Bilder-, Kinder- und Jugendbücher vorwiegend aus dem deutschen, holländischen und skandinavischen Sprachraum. 

Heidi Oetinger übernahm im Laufe der Jahre viele Ehrenämter in buchhändlerischen Organisationen. Ihr Verlag hat sich mit verschiedenen Preisen für Kinderbuchautoren und Illustratoren stets für das qualitätvolle Kinder- und Jugendbuch stark gemacht. Heidi Oetinger, die jüngst ihren 100. Geburtstag feierte, ist bereits im Jahr 1988 mit der Biermann-Ratjen-Medaille der Freien und Hansestadt Hamburg ausgezeichnet worden. Ihre Verdienste um den Aufbau der Oetinger-Verlagsgruppe, das Verlagswesen in Hamburg und um die Kinderliteratur in Deutschland sind auch international gewürdigt worden, u.a. durch die Verleihung des  Nordsternordens 1. Klasse des schwedischen Königshauses.

Pressesprecherin der Behörde für Kultur, Sport und Medien

(Redaktion)


 


 

Heidi Oetinger
Bundesverdienstkreuz
Ehrung
Auszeichnung
Lebenswerk
Verlag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Heidi Oetinger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: