Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Logistik, Telematik und Verkehr

HHLA präsentuert sich auf der transport logistic

Umfassender und mit täglichen Veranstaltungen präsentiert sich die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) auf der „transport logistic“ in München. Das Segment Intermodal baut sein Terminalnetzwerk aus.

Die weltweit größte Messe für Logistik, Telematik und Verkehr wächst, und auch die HHLA ist mit einem vergrößerten Stand in München dabei. Die „transport logistic“ rechnet mit zehn Prozent mehr Unternehmen als 2007, die aus 55 Ländern kommen. Die HHLA hat ihren 200 qm großen Stand im Zentrum der Halle B4, wo sich die meisten der etwa 160 Aussteller aus dem maritimen Güterverkehr konzentrieren. Der offen und großzügig gestaltete Messestand lädt Kunden, Journalisten und andere Interessierte zu Gesprächen ein. Dort gibt es täglich Gesprächsrunden mit internationalen Gästen (Informationen zum Programm im Anhang). Am Freitag, dem Karrieretag, steht der Stand besonders Schülern und
Berufseinsteigern offen. Sie können unter anderem an einem Simulator ausprobieren, wie schwer es ist, Container passgenau in ein Schiff zu verladen.

Für alle vier Segmente der HHLA sowie die meisten Tochtergesellschaften und Beteiligungen stehen Ansprechpartner auf der Messe zur Verfügung. Die Segmente Container, Intermodal, Logistik und Immobilien bieten ihre Dienstleistungen vertikal entlang der Transportkette an und bilden so ein komplettes Netzwerk zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland.

Während die HHLA Container Terminals im letzten Jahr 7,3 Mio. Standardcontainer (TEU) um-schlugen (+ 1,2 %), transportierten die
Intermodal-Gesellschaften mehr als 1,8 Mio. Standardcontainer (+11,6 %). Sie stehen mittlerweile für fast 30 % des Gesamtumsatzes der HHLA. Der zuständige Vorstand, Dr. Sebastian Jürgens, kündigte für die nächsten Jahre eine Vertiefung der Wertschöpfung bei den intermodalen Verkehren an: „Wir werden unser Engagement dort verstärken, wo eine ganz besondere Kernkompetenz der HHLA liegt, nämlich im Terminalbe-trieb. Und damit unmittelbar zusammenhängend auch im Depotgeschäft, also Last- und Leerdepot plus dazugehörige Dienstleistungen.“ Sicher ist bereits, dass in enger Zusammenarbeit mit der polnischen PKP ein Hubterminal mit Depot in Posen gebaut und betrieben wird. Weitere, auch deutsche Standorte werden derzeit unter die Lupe genommen.

(Redaktion)


 


 

HHLA
transport logistic
Messe
Hafen
Hamburg
München
Logistik
Aussteller
Stand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HHLA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: