Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell
Weitere Artikel
Hamburger Innovationspreis

Hochkarätige Finalisten beim Crystal Cabin Award 2009

Unterhaltung und Kommunikation

Die Fluggäste von morgen werden auch die Innovationen in der Kategorie „Unterhaltung und Kommunikation“ (Entertainment and Communication) freuen. In diesem Bereich haben es Aircell aus den USA, Lufthansa Technik aus Deutschland und Sicma Aero Seat aus Frankreich ins Finale geschafft. Mit dem „Gogo Inflight Internet Service“ von Aircell wird die Flugzeugkabine in einen Wi-Fi (wireless fidelity) Hotspot verwandelt. Passagiere können im Internet surfen, E-Mails abrufen und schreiben sowie sich in ein VPN (Virtual Private Network) einloggen. Und die Lufthansa Technik AG bietet mit ihrem neuen Infotainment System „niceview“ sehr viel mehr Möglichkeiten als die üblichen Karten- und Informationssysteme an Bord. So haben beispielsweise alle Passagiere, auch diejenigen, die nicht am Fenster sitzen, dank hochauflösender 3D-Karten eine virtuelle Aussicht aus dem Flugzeug und bekommen eine Vielzahl an zusätzlichen Fluginformationen.

Sicma Aero Seat wiederum besticht mit einer Seat Integrated Technology, kurz SIT. Die in die Sitze integrierten Bildschirme beinhalten einen Computer mit eigenem Prozessor und hohem Speichervermögen, das zum Beispiel auch 3D-Video-Spiele ermöglicht. Der Vorteil für Airlines: SIT ist leicht einzubauen und verhindert schwere und teure Zentralserver.

„Sonderpreis der Jury“

Last but not least gibt es noch drei Nominierungen für Kategorien übergreifende Produkte und Konzepte. Beim „Sonderpreis der Jury“ (Judges Commendation Prize) dürfen Bombardier aus dem kanadischen Montreal, CeBeNetwork GmbH Engineering & IT aus Hamburg sowie James Lee aus Hongkong auf eine Auszeichnung hoffen. Bombardier geht mit der ersten Dusche für das Geschäftsreiseflugzeug Global XRS ins Rennen, in der man stehen kann. CeBe Network hatte das Wohlergehen der Crew im Auge und entwarf eine leichte und platzsparende Ruheliege. Ein Anwärter auf die Trophäe ist aber auch James Lee, der eine, beziehungsweise zwei übereinander liegende Armlehnen entworfen hat, die zwei benachbarte Passagiere gleichzeitig benutzen können, ohne sich gegenseitig zu behindern.

Preisverleihung

Der Crystal Cabin Award 2009 wird unterstützt von Airbus, der Messe Aircraft Interiors Expo, Aircraft Interiors International Magazine, Bishop GmbH, FERCHAU AVIATION Division, HTG Media Hamburg und Vartan Product Support GmbH. Die Verleihung findet im Rahmen der Fachmesse für Flugzeuginnenausstattungen, der Aircraft Interiors Expo in Hamburg statt. Die Initiative Luftfahrtstandort Hamburg, die den Preis 2007 ins Leben gerufen hat, stellt die Gewinner am 1. April 2009 auf der Hamburg Messe vor.

IInitiative Luftfahrtstandort Hamburg

(Redaktion)


 


 

Innovationspreis
Hamburg
Initiative Luftfahrtstandort Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Innovationspreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: