Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
HSH Nordbank

Nonnenmacher soll gehen

Die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein haben heute den Aufsichtsratsvorsitzenden der HSH Nordbank aufgefordert, die notwendigen Schritte einzuleiten, um eine Trennung vom Vorstandsvorsitzenden Dirk Jens Nonnenmacher herbei zu führen und den Vorstandsvorsitz der HSH Nordbank AG neu zu besetzen.

Länder streben Wechsel an der Vorstandsspitze an

 Hamburg und Schleswig-Holstein halten gemeinsam 85,5 Prozent der Anteile an der Bank.

Der Aufsichtsrat hat dies über seinen Vorsitzenden zur Kenntnis genommen und wird das weitere Vorgehen in seiner nächsten ordentlichen Sitzung am 2. Dezember 2010 erörtern.
Der Vorstandsvorsitzende Nonnenmacher wird bis auf Weiteres die ihm übertragenen Aufgaben mit der gebotenen Kraft und Zuverlässigkeit fortsetzen.

(HSH Nordbank AG)


 


 

HSH Nordbank
Vorstandsvorsitzende
Nonnenmacher
Vorstandsspitze
Bank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HSH Nordbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: