Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Industrieansiedlung

Liebherr eröffnet neues Vertriebs- und Service-Center im Hamburger Hafen

Der Kranhersteller Liebherr hat am Standort Steinwerder in Hamburg eine neue Niederlassung eingeweiht. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 20 Millionen Euro.

Der Liebherr-Konzern hat auf dem etwa 44.000 Quadratmeter großen Areal mit eigenen Kaikanten am Kuhwerder Hafen (Steinwerder) ein Vertriebs- und Servicecentrum für maritime Krane gebaut. Künftig sollen hier Hafenmobilkrane, Schiffskrane, Offshore-Krane sowie Baumaschinen aus den Produktbereichen der Seilbagger, Raupenkrane und Spezialtiefbaugeräte betreut werden. Der neue Standort dient auch als Knotenpunkt für Miet- und Rücknahmegeräte.

Eine weitere wichtige Funktion sind nach Unternehmensangaben Überholungen von Komponenten wie auch die Ausführung von komplexen Reparaturaufträgen an Geräten, die teilweise über den Seeweg direkt nach Hamburg transportiert werden.

Am Standort entstanden eine Werkstatt mit einer Fläche von 2.160 Quadratmetern, ein Lager mit 1.080 Quadratmeter, eine offene Lagerfläche über 10.000 Quadratmeter sowie ein viergeschossiges Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von 3.750 Quadratmetern. Die Baumaßnahmen konnten zum großen Teil innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden.

Liebherr verfügt bereits über einen Standort in Hamburg-Harburg. Die Mitarbeiter wechseln nach Steinwerder. Insgesamt sollen dort mehr als 100 Menschen arbeiten.

Langfristige Entwicklung im Blick

„Wir investieren in einen Standort, der langfristig Wachstumspotenziale in viele Richtungen bietet. Der Hamburger Hafen ist aufgrund der logistischen Voraussetzungen unser zentraler Hub für Miet- und Rücknahmegeräte wie auch für Reparaturen aller Art aus dem europäischen Raum“, sagt Jörg Schmidt, Geschäftsführer der Liebherr-MCCtec Vertriebs- und Service GmbH anlässlich der Einweihung des neuen Standorts am 6. September 2019.

Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann ergänzte: „Ich bin stolz darauf, dass ein derartig traditionsreiches und zugleich der Zukunft zugewandtes Unternehmen wie Liebherr diesen Standort für ein langfristiges Engagement gewählt hat. Diese Ansiedlung fügt sich auch in die hafenpolitische Strategie des Senats ein.“

Jens Meier, Chef der Hamburger Hafenbehörde HPA, sagte, Liebherr stehe mit seinen Industrieprodukten in der maritimen Wirtschaft sowohl für Innovationskraft, als auch wörtlich gesehen, für echte Größe. „Somit passt diese Ansiedlung perfekt in den Hamburger Hafen.“

Einblick in die Leistungspalette

Anlässlich der feierlichen Übergabe und Eröffnung wurden vielfältige Lösungen aus dem Produkt- und Dienstleistungsprogramm gezeigt. Neben den klassischen Dienstleistungen im Bereich Reparatur, Überholung, Logistik, Lagerhaltung und Ersatzteilversorgung wurden auch zahlreiche digitale Lösungen präsentiert. Dazu zählen Echtzeit-Simulatoren für den Einsatz im Trainingsbereich, Online-Services, Flottenmanagement, Augmented-&-Virtual-Reality-Lösungen und vieles mehr.

(Redaktion)


 


 

Kran-Hersteller
Baumaschinen
Liebherr
Hamburger Hafen
Liebherr
Standort Steinwerder
Industrie-Ansiedlung
Hamburger Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kran-Hersteller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: