Weitere Artikel
Internationaler Frauentag 2018

Handelskammer und Frauenverbände laden zur Netzwerkveranstaltung ein

„Wir gestalten die Zukunft“ ist das Motto der diesjährigen „Frauen im Blick“-Veranstaltung am 6. März 2018. Zum siebten Mal findet die Frauennetzwerkveranstaltung in der Hamburger Handelskammer statt. Im Vorfeld des Weltfrauentages treffen sich gesellschaftlich und wirtschaftlich interessierte Frauen aus Hamburg und Umgebung zum Austausch.

Der „Frauen im Blick“-Abend sei die ideale Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, bestehende Netzwerke zu stärken, Impulse zu geben, sich inspirieren zu lassen, versprechen die Initiatorinnen der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Veranstaltung. Landesfrauenrat Hamburg, Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen sowie Handelskammer Hamburg, Industrie- und Handelskammer zu Lübeck und Industrie- und Handelskammer Stade laden zu diesem Frauennetzwerktreffen ein.

Als Rahmenprogramm wird es auch 2018 wieder eine Frauennetzwerkmeile im großen Börsensaal der Handelskammer geben. Dort präsentieren sich rund 30 Frauenverbände und -initiativen aus der Metropolregion Hamburg. Zudem kommen in einer Podiumsrunde Frauen ins Gespräch, die die Zukunft gestalten: Jana Schiedek, Staatsrätin in der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Prof. Dr. Gesa Ziemer, Vizepräsidentin Forschung und Professorin für Kulturtheorie an der HafenCity Universität Hamburg, Brigitte Huber, Chefredakteurin der Zeitschrift „Brigitte“, Sandra Goldschmidt, stellvertretende Landesbezirksleiterin der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di und Katja Brößling, Mit-Inhaberin des Online-Karrieremagazins „She works!“, sprechen über ihre Zukunftsvisionen, wie sie die Rahmenbedingungen gestalten möchten und darüber, inwiefern andere Frauen davon profitieren. NDR-Moderatorin Anke Harnack führt die Diskussionsrunde.

Der Eintritt ist frei! Anmeldung unter www.hk24.de/veranstaltungen (Veranstaltungsnr. 131018264)

Get the Flash Player to see this player.

Weltfrauentag

Seit den 107 Jahren wird der Internationale Frauentag begangen. Auch heute noch steht dieser Aktions- und Gedenktag am 8. März im Zeichen freierer und besserer Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen weltweit.

Der Internationale Frauentag sollte jedes Jahr auf Neue Anlass sein darauf zu schauen, was vier Frauengenerationen erreicht haben. „Wir feiern, dass die jungen Frauen ein Selbstbewusstsein und Lebenschancen haben, von denen ihre Großmütter nur träumen konnten, und dass Frauen in der Erwerbsarbeit, in der Politik, in Institutionen und Medien präsent sind, wie nie zuvor“, heißt es auf der Website zur Veranstaltung „Frauen im Blick“.

Dennoch gibt es auch in Deutschland trotz vieler Errungenschaften auf dem Weg zur Gleichberechtigung – vor genau 100 Jahren etwa das aktive und passive Wahlrecht für Frauen – viele Gründe, sich weiterhin stark zu machen: für nicht weniger als menschenwürdige Lebensumstände für Mädchen und Frauen, Chancengleichheit, Gleichberechtigung von Männern und Frauen im privaten wie im beruflichen Umfeld, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, um nur einige Punkte zu nennen.

Die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter (Gendermainstreaming) bleibt ein intensiv und kontrovers diskutiertes Thema. Erfolge in Richtung Gleichstellung etwa im Arbeitsleben stellen sich eher zögerlich ein. So zeigt eine jüngst veröffentlichte Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts, dass eine Verdienstlücke zwischen Männern und Frauen im öffentlichen Bereich von knapp 6 Prozent klafft. In der Privatwirtschaft erreicht diese Differenz den vierfachen Wert. Kein Grund also, sich auf dem bisher Erreichten auszuruhen.

Weitere Informationen zum Internationalen Frauentag und dessen Geschichte gibt es unter www.frauen-im-blick.de

(Redaktion)


 


 

Frauen
Internationaler Frauentag
Frauen im Blick
Hamburger Handelskammer
Gleichberechtigung
Frauennetzwerkveranstaltung
Gleichstellung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: