Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Intralogistik

Alles aus einer Hand: Jungheinrich stellt Ikea-Distributionszentrum in Russland fertig

Im russischen Esipovo hat der schwedische Möbelriese Ikea ein neues Distributionszentrum in Betrieb genommen. Die Intralogistik und Systemintegration kommen von der Jungheinrich AG, Hamburg.

Ikea hat am Standort Esipovo, rund 50 Kilometer nordwestlich von Moskau, seine Kapazitäten erweitert. Den Auftrag als Generalunternehmer für sämtliche intralogistischen Aufgaben und für die Systemintegration hatte die Möbelkette 2015 an die Jungheinrich AG, eines der international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik, vergeben.

Zur Logistiklösung gehört nach Jungheinrich-Mitteilung ein 15-gassiges Paletten-Hochregallager in Silobauweise mit insgesamt 210.000 Palettenstellplätzen. Die Lagerhalle ist 200 Meter lang, 130 Meter breit sowie 45 Meter hoch.

Mit der Ausrüstung des Ikea-Distributionszentrums hat Jungheinrich nach eigenen Angaben seinen größten Einzelauftrag seit der Firmengründung im Jahr 1953 abgeschlossen.

(Redaktion)


 


 

Jungheinrich
Distributionszentrum
Intralogistik
Systemintegration
Flurförderzeug-
Lager- und Materialflusstechnik
Paletten-Hochregallager

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jungheinrich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: