Weitere Artikel
IROS 2015

Internationale Roboter-Forscher zu Gast in Hamburg

Zur internationalen Konferenz für Roboter und intelligente Systeme „IROS 2015“ hat der Fachbereich Informatik der Universität Hamburg hat mehr als 2.500 Gäste aus aller Welt nach Hamburg eingeladen, um die neuesten Entwicklungen und Forschungsprojekte vorzustellen und zu diskutieren. Am 2. Oktober 2015 findet für alle Interessierten ein öffentliches Bürgerforum statt.

Ob Rettungsroboter für Katastropheneinsätze, intelligente fliegende Drohnen oder Service-Roboter für zu Hause: Auf der IROS 2015, das Konferenzprogramm läuft noch bis zum 2. Oktober 2015, werden mehr als 1.000 Arbeiten vorgestellt. Zudem umfasst das Programm Touren zu Forschungseinrichtungen und Industriestandorten in Norddeutschland, Plenarvorträge, Keynotes, Workshops und mehr als 150 wissenschaftliche Vortragsreihen.

„Roboter, die fliegen, schwimmen und tauchen können, intelligente Systeme, die automatisiertes Fahren ermöglichen. Was erstmal wie eine Zukunftsvision klingt, ist für die Forscherinnen und Forscher der IROS 2015-Konferenz greifbarer Alltag. Nach zwanzig Jahren ist Hamburg wieder Gastgeber für eine der bedeutendsten Roboter-Fachkonferenzen der Welt. Die Hansestadt und die Universität Hamburg stellen damit mal wieder unter Beweis, dass sie in den Bereichen Forschung und Innovation international eine wichtige Rolle spielen“, sagte Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank.

Ausgerichtet wird die IROS 2015 vom Arbeitsbereich „Technical Aspects of Multimodal Systems“ (TAMS) der Universität Hamburg im Auftrag des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Veranstaltungsort ist das Congress Center Hamburg (CCH).

Am 2. Oktober findet von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr im Saal 2 des CCH für alle Interessierten ein öffentliches Bürgerforum statt. Dort stehen Visionen der Forschungszukunft im Mittelpunkt: Roboter, die selbstständig miteinander und mit Menschen zusammen arbeiten etwa in Hochrisiko-Anwendungen wie chirurgische Eingriffe, Katastrophen oder Einsätze im Weltall.

Das Programm des Forums im Internet: www.iros2015.org/buergerforum.pdf

(Redaktion)


 


 

IROS 2015
Roboter
intelligente Systeme
Universität Hamburg
Forscher
Katastrophen
Bürgerforum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IROS 2015" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: