Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Jahreswechsel

Änderungen für Unternehmen und Verbraucher

Meist werden Änderungen zum Jahreswechsel wirksam. 2012 ist jedoch ein besonderes Jahr. Mit den neuen Preisen der Deutschen Bahn, den Unisex-Tarife für Versicherungen und dem Verbot für nicht geprüfte gesundheitsbezogene Werbebotschaften kommen bereits im Dezember Änderungen auf Unternehmen und Verbraucher zu.

Bei der Deutschen Bahn findet zum 9. Dezember der jährliche Fahrplanwechsel statt. Neben den neuen Streckenführungen und neuen Verkehrszeiten der Züge steigen auch die Preise nach Angaben der Bahn im Schnitt um 2,8 Prozent.

Für Versicherungen gibt es ab dem 21. Dezember bei Neuverträgen keine Unterscheidung mehr zwischen Mann und Frau. Ab diesem Zeitpunkt gelten Unisex-Tarife. Wie sich diese neuen Tarife im Detail auswirken, ist noch nicht bekannt. Kritiker gehen allerdings davon aus, dass die Versicherungsbranche die Veränderungen zum Anlass nehmen wird, um flächendeckend die Preise zu erhöhen.

Am 14. Dezember tritt die EU-Verordnung Nr. 432/2012 in Bezug auf „Health Claims“ in Kraft. Demnach sind Werbebotschaften mit wissenschaftlich nicht belegten gesundheitsbezogenen Behauptungen wie etwa „schwarzer Tee fördert die Konzentrationsfähigkeit“ verboten und müssen von den Etiketten der Produkte verschwinden.

Auch bei unseren Nachbarn in Österreich gibt es Neuigkeiten. Seit dem 1. Dezember gilt hier die Energieausweispflicht für Immobilien. Und wenn dieser nicht vorliegt, kann es für Verkäufer oder Vermieter mit bis zu 1.450 Euro Strafe teuer werden.

(Redaktion)


 


 

Jahreswechsel
Deutsche Bahn
Health Claims
Uni-Sex-Tarif
Versicherungen
Energieausweispflicht für Immobilien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jahreswechsel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: