Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Wirtschaft

Kein Ende der Krise und Top-Wert für das Management der Kanzlerin

Trotz der Meldungen über eine Verbesserung der Wirtschaftsdaten, in den Köpfen der Deutschen ist die Krise noch lange nicht zu Ende: Nur 25 Prozent glauben, dass die Wirtschaftskrise bis Ende 2010 beendet sein wird, 63 Prozent schätzen, dass dies erst 2011 oder später der Fall sein wird.

Im Vergleich zu den Werten vom Juni 2009 ist die Einschätzung der Lage damit sogar noch etwas pessimistischer geworden. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24.

Mit Blick auf die Leistungsbewertung der großen Koalition, genießt die Kanzlerin die größte Wertschätzung bei den Wählern. Sie führt die Liste mit 74 Prozent Zustimmung an. "Keine Arbeit wurde in der laufenden Legislaturperiode so geschätzt, wie die von Angela Merkel", sagt Emnid Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner, "Die Union erreicht eine Wählerzustimmung von 36 Prozent in der Sonntagsfrage, die Kanzlerin aber bekommt eine persönliche Zustimmung von sagenhaften 74 Prozent. Das ist schon bemerkenswert." Platz zwei belegt CSU- Shootingstar Karl-Theodor zu Guttenberg mit 61 Prozent. Bei den Sozialdemokraten kommen in der Leistungsbewertung Peer Steinbrück (54 Prozent) knapp vor Frank-Walter Steinmeier (52 Prozent) auf die Plätze drei und vier.

Umfragezeitraum: 19.08.09
Feldzeit/Sonntagsfrage: 10.08.-17.08.09
Befragte: n = ca. 1.000
Befragte: n= 3.737

N24

(Redaktion)


 


 

Karl-Theodor zu Guttenberg
Angela Merke
Umfrage
Wirtschaft
Krise
Wahl
Entwicklung
Trend
Kanzlerin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karl-Theodor zu Guttenberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: