Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur

Regierung prognostiziert Aufschwung bis 2018

Die deutsche Bundesregierung blickt in ihrer Wirtschaftsprognose positiv in die Zukunft. Sie erwartet, dass das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2015 um 2 Prozent steigen wird. Zudem soll der allgemeine Wirtschaftsaufschwung demzufolge bis zum Jahr 2018 halten.

Die Eurokrise ist weitestgehend überwunden

Am heutigen Dienstag ist es Zeit für die Verhandlungen zum neuen Bundeshaushalt für das Jahr 2014. Die Bundesregierung erwartet für das Jahr 2015 eine „reale Zunahme des Bruttoinlandsprodukts von 2,0 Prozent und damit erneut ein kräftiges Wachstumsplus“. In dieser Einschätzung ist sich die Bundesregierung in ihrem Schreiben an die EU-Kommission einig mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Auch das Institut erwartet einen Zuwachs von 2 Prozent, sieht allerdings auch mögliche Risiken, etwa durch die Krimkrise, das Rentenpaket, den Mindestlohn und „unsichere Schwellenländer“. Die Regierung rechnet in den Jahren 1016 bis 2018 dagegen mit einer positiven Fortsetzung der Entwicklung am Arbeitsmarkt und einem jährlichen Plus des Bruttoinlandsprodukts von 1,5 Prozent. Die Regierung sieht damit die Eurokrise als größtenteils überwunden.

Grund: Rückgang der Arbeitslosigkeit

Grund für die erwarteten guten Zahlen ist unter anderem auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit. Der Bericht der Bundesregierung umfasst 46 Seiten und rechnet auch durch die sinkenden Arbeitslosenzahlen mit einer positiven Arbeitsmarktentwicklung. Der Bund plant nun zum ersten Mal seit den späten 60er Jahren einen Staatshaushalt ohne Schulden. Schon in den vergangenen beiden Jahren ist die Gesamtbilanz von Bund und Ländern ausgeglichen gewesen, sodass keine neuen Schulden gemacht wurden. Man wolle der Verschuldung nun einen nachhaltigen Stopp entgegensetzen und innerhalb von 10 Jahren die Schuldenquote auf 60 Prozent des BIP herabsetzen.

(Christian Weis)


 


 

Bundesregierung
Bruttoinlandsprodukt
Schulden
Rückgang
Institut
Bund
Regierung
Arbeitslosigkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesregierung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: