Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Sehschwäche

Flexibilität beim Sehen mit Kontaktlinsen

Natürlich haben sowohl Brillen als auch Kontaktlinsen ihre eigenen Vor- und Nachteile und viele Menschen entscheiden sich nicht zuletzt für eine Brille, weil diese heutzutage auch als modisches Accessoire getragen wird. Mit einer Brille lässt sich ein Gesicht ganz anders darstellen, es kann dadurch einen besonderen Rahmen bekommen. Doch trotz allen modischen Aspekten liegen Kontaktlinsen in punkto Flexibiliät immer noch ganz weit vorne.

Sport & Co. ohne lästige Brille

Gerade jetzt im Winter können Brillenträger ein Lied davon singen, wie die Brille jedesmal komplett beschlägt, wenn man aus der Kälte heraus einen warmen Raum betritt, und sei es nur ein Kaufhaus für die Weihnachtseinkäufe. Bis man die Brille dann durch Mütze und Schal hindurch mit dicken Handschuhen vom Kopf gewurschtelt hat, dauert es eine Weile, ganz zu schweigen davon, dass man ohne ja auch nicht gut sieht. Denn sonst hätte man logischerweise keine Brille. Aber mal abgesehen von diesem Wärme-Kälte-Ärgerniss hat die Brille auch bei den meisten sportlichen Aktivitäten ihre Nachteile. Strengt man sich - egal bei welcher sportlichen Aktivität - so richtig an, beginnt sie aufgrund der Transpiration im Zweifel von der Nase zu rutschen oder beschlägt wieder von innen. So oder so, beides ist inakzeptabel. Natürlich gibt es auch spezielle Brillen für den Sport, die mit elastischen Bändern am Kopf befestigt werden und aus besonderem Material gefertigt sind.

Doch nicht nur sportlich Aktive, auch Jugendliche allgemein fühlen sich durch eine Brille gerne eingeschränkt und im Normalfall auch noch in der Eitelkeit gekränkt. Wer am Beginn der Pubertät oder mittendrin die Diagnose Sehschwäche bekommt, der findet Brillen erst einmal furchtbar und denkt automatisch an die ganzen Hänseleien bei den bebrillten Mitschülern, wobei Ausdrücke wie Brillenschlange sogar noch recht harmlos sind. Zudem Brillen auch in feuchtwarmen Diskotheken keine gute Figur machen. Kontaktlinsen machen es hier leichter, sehend nette Kontakte knüpfen zu können.

Linsen für jeden Typ

Kontaktlinsen gibt es heute für alle Typen und alle Sehschwächen. Nahezu alle Sehschwächen können mithilfe von wahlweise harten oder weichen Kontaktlinsen ausgeglichen werden. Und jeder kann sich aussuchen, ob er mit Tageslinsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen glücklich wird. Denn natürlich gibt man gerne nur einmal im Jahr Geld für neue Sehhilfen aus, andererseits kann man bei einem unglücklichen Unfall mit der Linse, wie beispielsweise einem Riss durch einen etwas scharfen Fingernagel oder schlicht und einfach dem Verlust einer Linse diesen dank schnell auswechselbarer Linsen sofort ausgleichen. Tageslinsen haben außerdem den groflen Vorteil, dass man hier keine Pflegemittel braucht, außer vielleicht einer kleine Flasche zum Benetzen des Auges bei trockener Luft. Denn hier nimmt man einfach jeden Tag eine neue Linse aus der Packung. Praktischer gehtís nicht.

(Redaktion)


 


 

Brille
Kontaktlinsen
Linsen
Diagnose Sehschwäche
Jahreslinsen
Flexibilität
Monatslinsen
Augen
Tageslinsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brille" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: