Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
Krankenkasse

Vorstand der DAK-Gesundheit hat sich neu formiert

Führungswechsel bei der DAK-Gesundheit: Am 1. Januar 2017 ist Andreas Storm an die Vorstandsspitze der drittgrößten Krankenkasse Deutschlands mit 5,9 Millionen Versicherten gerückt.

Der frühere saarländische Gesundheitsminister Andreas Storm war bereits seit Mitte 2016 Vize-Vorsitzender der Kasse. Diese Position hat mit Jahresbeginn Dr. Hajo Hessabi übernommen, der von der Asklepios Kliniken GmbH zur DAK-Gesundheit wechselte. Thomas Bodmer bleibt Mitglied des Vorstandes. Der bisherige Kassenchef, Herbert Rebscher, ist Ende Dezember 2016 in den Ruhestand gegangen.

„Die Grundsäulen der DAK-Gesundheit sind eine hohe Qualität der Versorgung und eine starke Kundenorientierung“, sagt Andreas Storm zum Start des neuen Führungs-Trios. Im neuen Jahr werde die Krankenkasse ihren Kunden neue zusätzliche Leistungen anbieten, „die weit über den gesetzlichen Standard hinausgingen“. Den Beitragssatz 2017 halte die DAK stabil auf Vorjahresniveau. „Für die Zukunft ist mein Ziel, in den nächsten Jahren den Abstand zu den Mitbewerbern zu verringern“, erklärt der Vorstandsvorsitzende.

Andreas Storm verantwortet als Vorstandsvorsitzender unter anderem die Bereiche Gesundheitspolitik, Finanzen und die Stabsstellen. Hajo Hessabi wird für die Organisation, das Kundenmanagement und die IT der Krankenkasse zuständig sein – sowie ab Sommer 2017 für das Personalmanagement. Thomas Bodmer hat vor allem die Bereiche Produktmanagement, Versorgungsmanagement und Vertragswesen in seiner Zuständigkeit.

(Redaktion)


 


 

DAK-Gesundheit
Krankenkasse
Hajo Hessabi
Andreas Storm
Thomas Bodmer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DAK-Gesundheit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: