Weitere Artikel
Kultur- und Kreativwirtschaft

Elbkulturfonds 2017: Fördergelder für die Hamburger Freie Szene ausgeschrieben

Über den Elbkulturfonds fördert Hamburger Kulturbehörde 2017 erneut innovative künstlerische Produktionen der Hamburger Freien Szene. Förderanträge können bis zum 15. Juli 2016 eingereicht werden.

Der Elbkulturfonds ist mit 500.000 Euro ausgestattet. Mit diesen Fördermitteln, die aus der Kultur- und Tourismustaxe stammen, will die Kulturbehörde 2017 wieder Projekte verschiedener künstlerischer Sparten der Freien Szene fördern. Die Produktionen sollen sich „inhaltlich und künstlerisch durch hohe Qualität auszeichnen“, heißt es. Über die Vergabe der Mittel berät eine unabhängige Jury aus unterschiedlichen Kulturbereichen. Im dritten Quartal 2016 soll über die Vergabe der Fördergelder aus dem Elbkulturfonds für 2017 entschieden werden.

In den vier Jahren seines Bestehens wurden laut Kulturbehörde aus dem Elbkulturfonds jährlich sechs oder sieben, teils spartenübergreifende Projekte aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater, Performance, Fotografie, Design und Literatur gefördert. Diese spiegelten die große Bandbreite künstlerischen Arbeitens in Hamburg wider. Bei der Auswahl habe die Jury besonderen Wert darauf gelegt, einerseits den künstlerischen Nachwuchs zu fördern, der dadurch erste große Projekte verwirklichen konnte, und andererseits bereits etablierte Künstlerinnen und Künstler weiterhin zu stärken.

Weitere Informationen: www.elbkulturfonds.hamburg. Antragsschluss ist der 15. Juli 2016.

(Redaktion)


 


 

Elbkulturfonds
Hamburger Kulturbehörde
Freien Szene Hamburg
Kulturförderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elbkulturfonds" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: