Weitere Artikel
Kultur- und Kreativwirtschaft

Förderung für Hamburger Musiklabels 2016

Musikveröffentlichungen kleinerer Hamburger Musiklabels haben auch 2016 die Möglichkeit, eine Förderung von der Hamburger Kulturbehörde zu erhalten. Bis Anfang Juni läuft die Bewerbungsphase.

Die Kulturbehörde fördert Musiklabel-Kleinstunternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Hamburg, mit Summen zwischen 3.000 und 10.000 Euro. Die Unternehmen sollen durch die Förderung ihr finanzielles Risiko insbesondere bei der Arbeit mit noch wenig bekannten Künstlern zu reduzieren können. Gerade diese Arbeit mit verschiedenen und oft noch wenig bekannten Künstlern sei wichtig und bilde den Nährboden für die musikalische Vielfalt in der Musikstadt Hamburg, so die Beweggründe der Kulturbehörde – seit 2010 unterstützt sie mit ihrer Labelförderung gezielt Veröffentlichungen aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres.

Für die zweite und letzte Bewerbungsphase dieses Jahres können noch bis zum 7. Juni 2016 Anträge gestellt werden. Weitere Informationen: www.hamburg.de/labelfoerderung.

Wie erfolgreiche Labelförderung aussehen kann, wird am 26. Mai 2016 bei der Verleihung des Musikpreises Echo Jazz in Hamburg sichtbar: Der Schlagzeuger Benny Greb erhält für das beim Hamburger Label Herzog Records erschienene Album seines Trios „Moving Parts“ eine Auszeichnung. Die Veröffentlichung wurde im Rahmen der Hamburger Labelförderung unterstützt und begleitet.

(Redaktion)


 


 

Hamburger Kulturbehörde
Musiklabel
Musiklabelkförderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburger Kulturbehörde" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: