Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Gesellschaft & Medien
Weitere Artikel
Kultur- und Kreativwirtschaft

Koalition plant Ausbau der Kultur- und Kreativwirtschaft

Geht es nach dem Willen einzelner Abgeordneter der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP, soll die im Jahr 2007 von der Bundesregierung ins Leben gerufene Initiative „Kultur- und Kreativwirtschaft " weiter ausgebaut werden.

Dafür wurde ein Antrag beim Bundestag eingereicht (BT-Drs. 17/12383). Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Kreativ- und Kulturwirtschaft mit anderen Wirtschaftsbereichen zu verbessern und Existenzgründungen zu vereinfachen.

In ihrem Antrag weisen die Koalitionsabgeordneten darauf hin, welche Bedeutung dem Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft beizumessen ist. Als Beispiel wird das Jahr 2011 aufgeführt, in dem die Branche einen Umsatz von etwa 142 Milliarden Euro erwirtschaftete. Deshalb wollen die Koalitionsabgeordneten künftig noch stärker die Kultur- und Kreativbranche in die Öffentlichkeit tragen und ihr sowohl in wirtschafts- als auch beschäftigungspolitischer Hinsicht die gleiche Anerkennung zukommen lassen, wie den etablierten Wirtschaftszweigen.

Quelle: Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP

(Redaktion)


 


 

Kultur
Kreative
Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft
Koalitionsfraktionen CDU CSU
FDP

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kultur" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: