Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
KUNSTMEILE HAMBURG

Erfolgreiche Museumsgruppe verzeichnet gute Besucherzahlen

Knapp eine Million Menschen kamen im Jahr 2012 in die Museen und Ausstellungshäuser der KUNSTMEILE HAMBURG und stellten damit die Bedeutung des 2010 gegründeten Zusammenschlusses der fünf führenden Hamburger Kunstinstitutionen als besucherstärkste Museumsgruppe im norddeutschen Raum unter Beweis.

Mit über 381.000 Besuchern erzielte die Hamburger Kunsthalle 2012 die beste Besucherzahl seit Jahren. Die Deichtorhallen Hamburg feierten mit 280.000 Besuchern im vergangenen Jahr sogar das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Mit jeweils etwa 155.000 Besuchern trugen das Museum für Kunst und Gewerbe und das Bucerius Kunst Forum sowie mit 15.000 Besuchern der Kunstverein Hamburg zum hervorragenden Gesamtergebnis bei.

Zu den besonders erfolgreichen Ausstellungsprojekten 2012 zählten „Max Liebermann. Wegbereiter der Moderne“ (215.000 Besucher) in der Hamburger Kunsthalle „Antony Gormley – Horizon Field Hamburg“ (120.000 Besucher) in den Deichtorhallen „Udo. Die Ausstellung“ im Museum für Kunst und Gewerbe (68.000 Besucher) „New York Photography“ (65.000 Besucher) im Bucerius Kunst Forum sowie „Gert und Uwe Tobias“ im Kunstverein (etwa 4.500 Besucher).

Der aktuelle und lebendige Mix aus zeitgenössischer und historischer Kunst – Malerei, Zeichnung, Skulptur und Photographie, Kunsthandwerk und Design – kommt bei Kulturinteressierten an. Mit bis zu 4000 verkauften Kunstmeilen-Pässen pro Jahr bestätigt sich das Konzept des Hamburger Zusammenspiels. Erfolgreich präsentiert sich das Bündnis auch auf den Museumsnächten Deutschlands. Anlässlich der Münchner Museumsnacht im Oktober 2011 kürte die „Süddeutsche Zeitung“ die von der Kunstmeile Hamburg ausgegebenen grünen Taschen mit Berg-Logo zum it-bag der deutschen Kunstszene.

Das Jahr 2013 hat auf der KUNSTMEILE HAMBURG mit besonderen Ausstellungshighlights begonnen:

  •  Seit Ende Januar 2013 laden die beiden Ausstellungen zu Ehren des Schweizer Künstlers Giacometti im Bucerius Kunst Forum und in der Hamburger Kunsthalle „Giacometti. Begegnungen“ und „Giacometti. Die Spielfelder“ (bis 20./19. Mai 2013) zum Besuch ein.
    Lesen Sie dazu auch unsere Berichterstattung.
  • Das Museum für Kunst und Gewerbe zeigt in der Ausstellung „PIXAR. 25 Years of Animation“ (bis 12. Mai 2013), wie die großen Animationsfilme entstehen und fragt in der Schau Böse Dinge (16. Mai bis 6. Oktober 2013) danach, wer bestimmt, was guter Geschmack ist.
  • Das Programm der Deichtorhallen beginnt 2013 mit umfangreichen Retrospektiven internationaler Künstler und Fotografen wie Hans-Peter Feldmann (1. März bis 2. Juni 2013) und Harry Callahan (22. März bis 9. Juni 2013).
  • Der Kunstverein Hamburg widmet sich zu Beginn des Jahres im Rahmen einer groß angelegten Einzelpräsentation dem Werk von Norbert Schwontkowski (bis 14. April 2013).

Die Kultureinrichtungen stärken den Standortfaktor Kunst in Hamburg. präsentieren das qualitätsvolle Angebot im Herzen der Innenstadt Mit einem Kombiticket, einer Wanderkarte, gemeinsamer Webseite und Beflaggung der Kunstmeile machen  auf die Dichte und das  aufmerksam und

Der Kunstmeilenpass gilt 12 Monate und für je einen Besuch aller fünf Institutionen inklusive Sonderausstellungen. Er kostet 29 Euro (ermäßigt 15 Euro, mit Hamburg Card 24,50 Euro). Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.
Bezugsquellen: www.ticketonline.com und www.kunstmeile-hamburg.de sowie die Kassen der Kunstmeilen-Institutionen.

(Redaktion)


 


 

Kinstmeile Hamburg
Bucerius Kunst Forum
Hamburger Kunsthalle
Museum für Kunst und Gewerbe
Kunstverein Hamburg
Deichtorhallen
Giacometti
PIXAR

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kinstmeile Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: