Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Landesgartenschau Norderstedt

Rundweg um den Stadtpark-See erhält innovative LED-Beleuchtung

Der gut zwei Kilometer lange Rundweg um den Stadtpark-See, der so genannte Seeloop, ist ein zentrales Element der Neugestaltung des Norderstedter Stadtparks. Er wird eine innovative Beleuchtung auf LED-Basis erhalten.

 Die Landrätin des Kreises Segeberg Jutta Hartwieg übergab im Beisein der Medien am heutigen Vormittag den Zuwendungsbescheid für die Loopbeleuchtung in Höhe von 700.000 Euro.

„Nicht nur während der Landesgartenschau vom 21. April bis zum 9. Oktober 2011 wird der Seeloop die Gäste auf eine Reise durch den Seepark mitnehmen, sondern auch danach eine Attraktion für die Besucher sein. Mit seinem innovativen Beleuchtungskonzept gehört er zu den wichtigen Bausteinen des Naherholungsgebiets Norderstedter Stadtpark, das der gesamten Region zur Verfügung stehen wird. Wir freuen uns, dass der Kreis Segeberg zu dieser Entwicklung einen entscheidenden Beitrag leistet“, sagte Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote. Der Seeloop macht das Spannungsfeld zwischen Natur und industrieller Ausbeute nachhaltig erlebbar. Der 25 Hektar große See, in dem bis Ende der 80er Jahre Sand und Kies abgebaut und im Kalksandsteinwerk der Fa. Potenberg, dem zukünftigen Kulturwerk, verarbeitet wurde, wird das Herzstück des neuen Norderstedter Stadtparks sein. In den Uferbereichen wie im gesamten Seepark wurde neuer Lebensraum geschaffen und die industriell genutzten Flächen der Natur zurückgegeben.

Die vom Kreis Segeberg mit 700.000 Euro geförderte Effektbeleuchtung des Seeloops, die in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck unter Federführung von Dipl. Designer Ralf-Ingo Koch (Konzeption und Lichtdesign) und Prof. Dr. Cecil Bruce-Boye (Softwareentwicklung Loopbeleuchtungssteuerung) konzipiert wird, macht den Raum „Seepark“ in besonderer Weise nachhaltig erlebbar. 

„Die Loopbeleuchtung zeigt beispielhaft, dass technische Innovationen und hochwertige Freiraumgestaltung im Kreis Segeberg eine enge Beziehung eingehen können. Wir freuen uns sehr, dieses Projekt in vollem Umfang zu fördern“, so Landrätin Jutta Hartwieg.

Die Loopbeleuchtung bietet die Möglichkeit einer beeindruckenden Illumination und sorgt für die ganzjährige Attraktivität des Rundwegs. Die 160 Lichtsäulen, die in einem Abstand von 12 Metern rund um den Loop installiert werden, arbeiten mit der LED-Technik. Leuchtdioden, engl. Light Emitting Diodes (LED), sind sehr energieeffiziente Leuchtmittel mit extrem langer Lebensdauer, die bis zu 50.000 Stunden betragen kann. Darüber hinaus sind sie weitgehend resistent gegen Erschütterung und schützen Insekten u.a. aufgrund ausbleibender Wärme¬entwicklung. Die Lichtsäulen mit quadratischer Grundfläche, die für den Stadtpark Norderstedt von der Fachhochschule Lübeck entworfen werden, haben im unteren Bereich eine separat schaltbare warmweiße Wegebeleuchtung, darüber eine farbige Beleuchtung, die insbesondere die Rot-, Orange- und Gelbtöne der über 16 Millionen möglichen Farben einer LED-Beleuchtung zeigen wird.

Die Steuerung der Effektbeleuchtung erfolgt über eine eigene Software und richtet sich nach den Grundsätzen der Green IT. Das bedeutet, dass temporär nicht benötigte Komponenten ausgeschaltet werden und benötigte Komponenten möglichst sparsam mit Energie umgehen. Die Effektbeleuchtung kann flexibel auf Bewegungssignale sowie akustische oder visuelle Signale eingestellt werden. Befindet sich kein Spaziergänger auf dem Rundweg, ist die Effektbeleuchtung ausgeschaltet, reagiert auch nicht auf Zweige oder kleine Tiere. Begibt sich nun ein Fußgänger auf den Rundweg, „läuft die Beleuchtung mit ihm“, der Seeloop scheint zu „atmen“. Bei Auslösung des Bewegungsmelders geht die Beleuchtung an und nach einer bestimmten Zeit wieder aus. Dabei schaltet sich die weiße Wegebeleuchtung sofort ein, die farbigen Komponenten kommen nach und nach hinzu. „Die Beleuchtung macht die Lebendigkeit des Parks für seine Besucher erlebbar. Das Atmen symbolisiert die Lebensenergie des Seeparks“, erklärte Dipl. Designer Ralf-Ingo Koch.

„Die Möglichkeiten, die Loopbeleuchtung zu nutzen, sind äußerst vielfältig. So kann die Effektbeleuchtung auch zu den Klängen von Klassik bis Pop für eine besondere Inszenierung des Seeparks sorgen“, äußerte sich Thomas Bosse, Geschäftsführer der Stadtpark Norderstedt GmbH. „Mit der Loopbeleuchtung schaffen wir im Stadtpark dank der Förderung durch den Kreis Segeberg ein innovatives Medium, das auch die Besucherinnen und Besucher begeistern und zur dauerhaften Attraktivität des Stadtparks beitragen wird. Mit der Fachhochschule Lübeck haben wir einen sehr kompetenten Partner an unserer Seite, der die Innovation mit uns gemeinsam entwickelt“, so Thomas Bosse.

(Landesgartenschau Norderstedt 2011 gGmbH)


 


 

Landesgartenschau Norderstedt
Beleuchtung
Seepark
Förderung
Gelder
Seeloop
Rundweg
Stadtpark

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landesgartenschau Norderstedt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: