Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Geldanlage

Leitlinien zur Stärkung des Anlegervertrauens

"Das Vertrauen der Anleger in das Bankensystem hat durch die Finanzkrise Schaden genommen. Nun gilt es, Fehler zu korrigieren", erklaerte Prof. Dr. Manfred Weber, Geschäftsfuehrender Vorstand des Bankenverbandes. Mit den heute veröffentlichten Leitlinien zur Stärkung des Anlegervertrauens setze der Bankenverband Standards für die Geldanlage im Privatkundengeschäft und wolle so dazu beitragen, verlorengegangenes Anlegervertrauen zurückzugewinnen.

Eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft sei sowohl für Kunden
als auch Banken essentiell, so Weber. Zentrales Anliegen der Leitlinien sei
es daher, die Kundenbedürfnisse noch stärker in den Mittelpunkt aller
bankinternen Geschäftsprozesse zu stellen.

Die Leitlinien des Bankenverbandes befassen sich nicht nur mit der
Kundenberatung, sondern ebenso mit den verschiedenen Aktivitäten, die der
Beratung vorgelagert sind. Das reicht von der Produktauswahl bis hin zur
Erstellung des Informationsmaterials. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf
dem Produktprüfungsprozess. So soll es künftig einen einheitlichen Rahmen
für die Prüfung geben, ob und inwieweit neue Angebote für Privatanleger
geeignet sind. Zudem werden die Produktinformationen kritisch auf
Verständlichkeit geprüft.

Mit den Leitlinien hält der Verband seine Mitglieder an, die eigenen
internen Prozesse zu überprüfen und - wenn nötig - anzupassen, so Weber.
"Von einem für alle privaten Banken geltenden einheitlichen
Qualitätsstandard werden die Kunden profitieren."

Bundesverband deutscher Banken

(Redaktion)


 


 

Leitlinien
Bankenverband
Qualitätsstandard
Finanzen
Qualität
Anlage
Beratung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Leitlinien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: