Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Luftfrachttransporte

Preise bei Luftfracht steigen weiterhin

Die Preise für Luftfrachttransporte, die von deutschen Flughäfen abgehen, lagen im dritten Quartal 2010 durchschnittlich um 29,9% höher als im dritten Quartal 2009.

 Im Verlauf der Wirtschafts- und Finanzkrise waren die Preise für Lufttransporte eingebrochen - im 3. Quartal 2009 waren sie um fast 40% niedriger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Gegenüber dem zweiten Quartal 2010 stiegen die Preise im dritten Quartal 2010 durchschnittlich um 1,2%.

Zu Preiserhöhungen kam es im dritten Quartal 2010 verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal auf allen Flugrouten. Besonders deutlich stiegen die Frachtraten bei Flügen in die Republik Korea (+ 59,7%), nach China (+ 51,7%) und Mexiko (+ 43,1%) sowie nach Japan (+ 41,9%). Geringer fiel der Preisanstieg im Vergleich zum dritten Quartal 2009 für innereuropäische Luftfrachttransporte und für Transporte nach Australien aus. Hier lagen die Frachtraten um jeweils 13,3% höher.

Im Vergleich zum zweiten Quartal 2010 blieben die Frachtraten im dritten Quartal 2010 - nach den recht deutlichen Erhöhungen in den Vorquartalen - im Durchschnitt relativ stabil. Allerdings kam es bei den einzelnen Flugzielen zu unterschiedlichen Entwicklungen. So stiegen die Frachtraten auf den Flugrouten nach Brasilien mit + 6,6% am stärksten. Die Preise für Luftfrachttransporte nach Kanada sind demgegenüber im Vorquartalsvergleich mit - 2,2% am deutlichsten gesunken.

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Luftfracht
Transport
Luftfrachttransporte
Fracht
Flugrouten
Erhöhungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Luftfracht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: