Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
MARITIME CIRCLE LINE

Nach der Brandstiftung: Barkassen-Linienbetrieb ohne Einschränkungen

Die Maritime Circle Line fährt weiterhin die planmäßige „Hop-on Hop-off“-Route durch den Hamburger Hafen, nachdem am vergangenen Sonnabend eine Barkasse ausbrannte und eine weitere stark verwüstet wurde.

„Wir haben zum Glück mehrere Barkassen im Einsatz, so dass wir unseren Linienbetrieb zu den touristischen Sehenswürdigkeiten im Hafen ohne Einschränkungen bedienen können, sagt Gregor Mogi, Geschäftsführer der Maritime Circle Line.

In den frühen Morgenstunden des 24. Mai 2014 brannte die Kajüte der Barkasse „Tokyo“ lichterloh. Die Barkasse „Tokyo“ lag in zweiter Reihe an der Landungsbrücke 10. Ein Betreten des Schiffes war nicht möglich. Mit Löscharbeiten von der Brücke aus und einem Löschboot wasserseitig konnte die Feuerwehr das Feuer löschen. Etwa 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Barkasse wurde durch das Feuer völlig zerstört. Des Weiteren waren Unbekannte in die Barkasse „New York“ eingebrochen. Sie richteten auf der erst vor wenigen Tagen in Betrieb genommenen „New York“ großen Schaden an: Der Innenraum wurde verwüstet, Panorama-Scheiben eingeschlagen, Rettungsmittel geklaut und gerade neu verlegte Leitungen von den Wänden gerissen.

„Die Feuerwehr geht von Vandalismus und Brandstiftung aus. Die Feuerwehrleute sprachen davon, dass es wohl eine wilde Party an Bord der „Tokyo“ gegeben habe. Die Stühle standen alle anders und in die Kajüte wurde eingebrochen, um an die Getränken zu kommen. Außerhalb des Schiffes standen auch Bierkisten herum“, so Mogi. „Wir sind fassungslos – aber auch froh, dass niemand verletzt wurde.“

Die Barkassenlinie hat in den Sommermonaten Hochsaison. „Unser Ziel ist es nun, die ‚New York‘ wieder herzurichten und auch die noch schwimmfähige ‚Tokyo‘ bis zu den Sommerferien Mitte Juli komplett reparieren zu lassen“, sagt Gregor Mogi.

„Hop-on Hop-off“ – der Insider-Tipp unter den Hafenrundfahrten

Wer in Hamburg das Maritime mit Kultur kombinieren möchte, findet bei der Maritime Circle Line ein besonderes Rundtour-Angebot mit festem Fahrplan. Per Barkasse geht es in 90 Minuten durch den Hamburger Hafen, Speicherstadt und HafenCity. Die Linie steuert täglich ab St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 10, touristische Sehenswürdigkeiten und Museen an. Dazu zählen BallinStadt, Hafenmuseum Hamburg und Bungee-Jumping-Kran, die neuen Elbarkaden mit der Ausstellung „Die Flut“, das Internationale Maritime Museum und der Traditionsschiffhafen in der HafenCity. Das Besondere: Die Schiffsgäste zahlen nur einmal und können den Tag über beliebig viele Zwischenstopps („Hop-on Hop-off”) machen, um sich einzelne Attraktionen an Land anzusehen. Die informative Hafenrundfahrt-Moderation gibt es live auch in englischer Sprache. Erwachsene zahlen für die Barkassen-Fahrt 16 Euro pro Person. Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahre kosten 8 Euro. Weitere Informationen: www.maritime-circle-line.de

(Redaktion)


 


 

Barkasse Hamburger Hafen
Maritime Circle Line
Hafenrundfahrt-Moderation
Landungsbrücke 10
Hop-on Hop-off Hamburger Hafen
Metropolregion Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Barkasse Hamburger Hafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: