Sie sind hier: Startseite Hamburg Marketing & PR Marketing
Weitere Artikel
Markenkommunikation

Das gute Gefühl im Alltag – neue TV-Kampagne für Modemarke

Der Modeanbieter Bonprix hat Anfang März 2015 eine neue Kommunikationskampagne gestartet. Die Idee: Die Mode der gleichnamigen Marke begleitet moderne Frauen durch die turbulenten Achterbahnfahrten ihres Lebens.

Das zur Otto Group gehörende Unternehmen will eine integrierte Kampagne mit zahlreichen On- und Offline-Maßnahmen durchführen. Derzeit ist ein erster 30-sekündiger TV-Spot „Mutter und Tochter“ zu sehen.

Einstiegsszene: Mama zieht die Lieblingshose an, kurzer Check im Spiegel und schon beginnt der (All)Tag, der es in sich hat. Die Protagonistin gerät in schöne, stressige und alles andere als langweilige Situationen, die in schnellen Sequenzen in Szene gesetzt und im einprägsamen Voice-Over kommentiert werden. Im Finale kuschelt sich die Mutter gemeinsam mit der Tochter erschöpft aber glücklich unter die Lieblingsstrickjacke – das passende Schlussbild für die zentrale Botschaft und den Claim der Kampagne: Zieh Dir ein gutes Gefühl an!

Weitere TV-Spots sollen in diesem Jahr folgen, zwei davon im ersten Halbjahr 2015. Die Frau als Hauptzielgruppe der Modemarke steht dabei im Mittelpunkt. Auch Mechanik und energiegeladene Erzählweise bleiben: Die Filme zeigen Frauen in verschiedenen Rollen: Ob beispielsweise als Mutter, Freundin, Ehefrau oder Kollegin erleben sie ihr jeweiliges Lebensumfeld in den unterschiedlichsten Facetten. Die Lieblingsmode von bonprix steht dabei an ihrer Seite und lässt sie den turbulenten Alltag etwas leichter bestehen.

„Unsere Kampagne setzt auf emotionale Geschichten und Momente, die jede Frau aus ihrem eigenen Leben kennt oder nachvollziehen kann. Wir möchten unsere Zielgruppe berühren und inspirieren“, sagt Lars Gerber, Leiter Marke und Werbung bei Bonprix und seit September 2014 verantwortlich für die strategische Markenführung. Neben der zentralen Markenbotschaft rücke das Unternehmen die eigenen Produkte noch stärker in den Fokus. Die Spots zeigten, welche Rolle diese Produkte im Leben der Kundin einnehmen. Sie ließen sie toll aussehen und gäben ihr ein gutes Gefühl in den unterschiedlichsten Lebenslagen.

Zahlreiche Marketing-Aktivitäten sollen die TV-Kampagne flankieren. Online erzählten kanalspezifische Pre-Rolls die Geschichten in Kurzfassung. Eine Vielzahl von Kampagnen-Visuals komme in den verschiedenen unternehmenseigenen On- und Offline-Kanälen zum Einsatz, wie auf der Facebook-Fanpage, in den eigenen Modegeschäften, den Katalogen und vor allem im Online-Shop. Auch im eigenen Youtube-Kanal sind die Spots und Videos rund um die Kampagne zu sehen.

Die Modemarke ist in 27 Ländern weltweit aktiv. Die Spots seien so konzipiert, dass sie auch international funktionierten, heißt es. Eine Umsetzung der Kampagne in einzelnen Ländern außerhalb Deutschlands sei in Planung, in den Niederlanden ging die Kampagne zeitgleich zum Kick-Off in Deutschland am 5. März an den Start.

Verantwortlich für die TV-Spots ist erneut die Agentur Jung von Matt/Alster, mit der das Modeunternehmen seit 2012 in Fragen der Markenkommunikation zusammenarbeitet und die bereits zum dritten Mal mit der kreativen Umsetzung einer Bonprix-Kampagne betraut ist. Die drei ersten Spots wurden unter der Regie der Produktionsfirma Stink in Uruguay gedreht.

(Redaktion)


 


 

Bonprix
Otto Group
Modeunternehmen
Markenkommunikation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bonprix" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: