Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Impfschutz

Masernerkrankungen in Hamburg

In den letzten Wochen sind in ganz Hamburg immer wieder Erkrankungen an Masern aufgetreten. In Hamburg-Mitte ist eine Häufung im Ortsteil Wilhelmsburg festzustellen. Dort sind in dieser Woche auch wieder etliche Neuerkrankungen festgestellt worden.

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit sondern eine hoch ansteckende Erkrankung, die unter Umständen mit schweren Komplikationen einhergeht. Die Ansteckungsfähigkeit beginnt bereits bis zu 5 Tage vor Ausbruch des typischen Ausschlags. Dadurch wird die Krankheit oft ungewollt weiter verbreitet. Masern können in seltenen Fällen sehr schwer mit Lungenentzündung oder Entzündung des Gehirns verlaufen, in ganz seltenen Fällen auch tödlich.

Das Gesundheitsamt Hamburg-Mitte ruft deshalb erneut dringend dazu auf, den aktuellen Impfstatus zu überprüfen und evtl. fehlende Masernimpfungen schnellstmöglich beim Haus- oder Kinderarzt durchführen lassen!

Nur die vollständige Impfung oder eine bereits durchgemachte Erkrankung schützen lebenslang vor einer Maserninfektion.

Quelle: Bezirksamt Hamburg-Mitte

(Redaktion)


 


 

Maer
Erkrankung
Impfschutz
Hamburg
Arzt
überprüfen
Krankheit
Wilhelmsburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Maer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: