Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
HSV : Bayern

Münchner Fußball-Fans nach HSV-Sieg zur Gefahrenabwehr auf dem Hamburger Hauptbahnhof festgesetzt

Münchner Fußball-Fans nach HSV-Sieg zur Gefahrenabwehr von der Polizei über fünf Stunden lang auf dem Hamburger Hauptbahnhof festgesetzt und in Bussen nach München zurückgebracht.

Nach dem Spiel kam die Ernüchterung: Weil sie aus Enttäuschung über das verlorene Spiel gegen den HSV in Stadionnähe randalierten und sich mit HSV-Fans prügelten machte die Hamburger Polizei in der Nacht einen kurzen Prozess. Fünfzehn Anhänger des HSV wurden wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch vorläufig festgenommen. Die Münchner Fans wurden unter starker Polizeigeleitung auf den Zug in Richtung Hamburger Hauptbahnhof gesetzt. Dort wartete bereits ein großes Polizeiaufgebot, trennte die HSV-Anhänger von den Bayern. Weil es Hinweise gab, das sich die Bayernfans zu Prügeleien in der Stadt verabredeten wurde eine Gruppe von rund siebzig Bayern-Fans auf dem Hauptbahnhof direkt neben dem Zug von der Polizei festgesetzt.

Erst um drei Uhr früh konnten sie dann in Richtung Heimat starten, die Fahrer ihrer drei Fan-Busse hatte vorgeschriebene Ruhe- und Lenkzeiten einzuhalten und sich im Bus auf's Ohr gelegt.

Quelle: rtn radio tele nord

(Redaktion)


 


 

Fußball
HSV
Hmabugr
München
Spiel
Sieg
Hooligan
Randale

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fußball" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: