Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News
Weitere Artikel
Existenzgründung

Die Grundlage für den Erfolg: Einen Businessplan erstellen

Wer eine Existenz gründen oder ein geschäftliches Vorhaben in die Tat umsetzen will, der muss einen Businessplan erstellen. Denn dieser hilft, alle anderen Personen oder Institutionen, deren Unterstützung oder Zusammenarbeit man benötigt, von dem Potenzial der Geschäftsidee zu überzeugen.

So vieles ist bei einer Existenzgründung bzw. der Umsetzung einer Geschäftsidee zu beachten, dass man als Laie kaum an alles denken kann. Deswegen sollte man in jedem dieser Fälle einen Businessplan erstellen. Und da dieses auch mit jahrelanger Erfahrung in Geschäfts- und Berufsleben eine sehr schwierige Aufgabe ist, ist es anzuraten, Experten damit zu beauftragen und professionell einen solchen Businessplan erstellen zu lassen.

Eine schwierige Aufgabe: Einen Businessplan erstellen

Die Experten, die sich täglich mit der Erstellung von Gründungskonzepten, wie Businesspläne auch genannt werden, befassen, kennen sich aus. Sie wissen, welche Punkte bei einem solch großen Vorhaben unbedingt beachtet werden müssen. Das Marketing, die Wettbewerbssituation auf dem Markt, die Angebotslage, die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Rechtsform sowie die Betriebsorganisation sind nur einige davon. Auch über Versicherungen, Planrechnungen und Finanzierungsmodelle muss man sich im Vorfeld einer Existenzgründung Gedanken machen. Und die Experten wissen nicht nur, was zu beachten ist, sondern sie wissen auch jedem Ratsuchenden die zu ihm passenden Tipps zu geben wie zum Beispiel zur Beantragung von Fördergeldern wie dem KfW Startgeld oder Ähnlichem.

Gründliches Prüfen vor der Gründung

Außerdem hat die ganze Sache einen positiven Nebeneffekt: Wer ein Gründungskonzept bzw. einen Businessplan erstellen lässt, der macht sein Vorhaben nicht nur für potentielle Geschäftspartner und Anlaufstellen für Fördermittel überschaubarer, sondern auch für sich selbst. Somit hat die professionelle Erstellung eines Gründungskonzepts schon manchen vor dem vorhersehbaren Scheitern bewahrt. Noch während sie den Businessplan erstellen, können Experten Schwachstellen im Geschäftskonzept erkennen und Verbesserungen einbringen. Wird das Konzept dann den entsprechenden Partnern und Förderstellen vorgelegt, sind diese mit einem kompetent erstellten, soliden Businessplan umso schneller vom Erfolgspotenzial der Gründungsidee überzeugt.

Beides zählt: Das Äußere und die inneren Werte

Auch die äußere Form ist von denen, die einen Businessplan erstellen, zu beachten. Neben den schon genannten Punkten muss das Konzept inhaltlich auf Fragen zum Standort, die geplante Preisgestaltung, die Werbestrategie, zum genauen Zeitplan und vielem mehr eingehen. Die Branche und die Größe des geplanten Geschäfts bestimmen die genaue Ausgestaltung des Gründungsplans natürlich außerdem. Apropos Ausgestaltung: Die optische Aufmachung des Konzepts und die Erfüllung von Formalia wie z.B. der Präsentation des Lebenslaufs des Gründers garantiert, dass der Businessplan vom Aufschlagen der ersten Seite bis zum abschließenden Handschlag alle Partner vom Erfolg der Idee überzeugt.

(Redaktion)


 


 

Wer eine Existenz gründen oder ein geschäftliches Vorhaben in die Tat umsetzen will
der muss einen Businessplan erstellen. Denn dieser hilft
alle anderen Personen oder Institutionen
deren Unterstützung oder Zusammenarbeit man benötigt
von dem Potenzia

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wer eine Existenz gründen oder ein geschäftliches Vorhaben in die Tat umsetzen will" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: