Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Reisen
Weitere Artikel
Nachhaltigkeitsinitiative

Futouris will Mallorcas Mandelblüte erhalten

Mallorcas Mandelblüte im Februar zu erleben, ist ein besonderes Erlebnis und gehört zu den Höhepunkten eines Besuchs auf der Baleareninsel. Doch die traditionelle Mandelzucht ist in Gefahr. Mit dem Projekt „Schutz der Mandelblüte“ will sich die Arbeitsgruppe „Reisebüros“ der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. für den Erhalt der traditionellen Mandelzucht auf der Baleareninsel engagieren.

Für Touristen bietet Mallorca eine besondere Attraktion, wenn sich im Frühjahr hundertausende zarte weiße und rosafarbene Blüten an den Mandelbäumen entfalten. Für die Mallorquiner hat die Mandelzucht hat eine jahrhundertealte Tradition. Mandelbäume prägten lange Zeit die Landschaft und Gerichte mit Mandeln – dazu zählt der Mandelkuchen „gato de almendra“ – sind fester Bestandteil der Insel-Küche.

Die mallorquinische Mandel ist jedoch seit längerer Zeit in Gefahr. Seit den 1970er-Jahren geraten die Mandelbauern auf Mallorca durch ständig sinkende Weltmarktpreise unter Druck. Insbesondere kalifornische Monokulturen drücken den Preis, machen den Erhalt der Plantagen unrentabel und bedrohen somit die traditionelle Mandelkultur in seiner biologischen und ökologischen Dimension.

Dieser Entwicklung möchte Arbeitsgruppe „Reisebüros“ des 2009 gegründete Verein Futouris e.V. entgegenwirken. Dem Verein gehören internationale Unternehmen der Tourismusbranche an, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, „nachhaltige Entwicklung in touristischen Destinationen langfristig mit der gezielten Unterstützung von Projekten in den Bereichen Ökologie, Biodiversität und soziokultureller Verantwortung zu fördern“. In einem gemeinsamen Projekt, das bis 2015 gefördert werden soll, will sich die Arbeitsgruppe – sieben Futouris-Einzelreisebüros zusammen mit dem Ferienhausvermittler Alcudia Holidays – für Prunus dulcis auf Mallorca engagieren. Ziel soll sein, die Mandelvielfalt und mit der Mandelblüte auch einen Anziehungspunkt für Gäste zu erhalten. Während dieser Zeit wollen sich die Reisebüro dafür einsetzen, in Kooperation mit der Universität der Balearen eine Datenbasis über die verschiedenen auf Mallorca existierenden Mandelsorten und deren Kultivierung aufzubauen, die Ableger seltener Mandelbäume zu züchten und auszupflanzen sowie ein Programm zur Sensibilisierung der Gäste zu entwickeln. Teil dieses Programms soll die Entwicklung einer Mallorca-Reise sein, bei der Kunden der Futouris-Reisebüros die Gelegenheit haben, persönlich die Maßnahmen zum Erhalt der Kultur der Mandel zu sehen.

Zu der Arbeitsgruppe „Reisebüros“ gehören das LCC Reisebüro Beisert (Garbsen), Reisebüro Blum (Dortmund/Schwerte), Reisebüro Fahrenkrog Touristik & Business Travel GmbH & Co KG (Kiel), das Kleine Fluchten Reisebüro GmbH (Bielefeld), LCC Merkana Reisen GmbH & Co KG (Remscheid), Reisebüro Schiller e.K. (Weinstadt) und das Reisebüro Schraud (Arnstein).

Alcudia Holidays ist neues Mitglied von Futouris e.V. Die deutsche Ferienhausagentur hat sich auf die Vermietung privater Fincas und Ferienhäuser auf Mallorca spezialisiert. Seit 2011 unterstützt sie die Bio-Mandelbaumplantagen Son Na Fillola und Sa Botifarra bei Santa Magalida im Norden Mallorcas und hat das neue Projekt an Futouris herangetragen. Monika Kowalewski, Geschäftsführerin von Alcudia Holidays sagt dazu: „Wir freuen uns, nun als Futouris-Mitglied gemeinsam mit den im Verein organisierten Reisebüros und der Universität der Balearen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Mandelbaumvielfalt auf der Urlaubsinsel zu leisten.“

(Redaktion)


 


 

Mandel
Mallorca
Mandelbauern
Mallorcas Mandelblüte
Balearen
Biodiversität
Futouris e.V.
Arbeitsgruppe Reisebüros
LCC Reisebüro Beisert
Reisebüro Blum
Reisebüro Fahrenkrog Touristik & Business Travel GmbH & Co KG
das Kleine Fluchten Reisebüro GmbH
L

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mandel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: