Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Südamerika Ostküste und Nordeuropa

Neuer Gemeinschaftsdienst: Hamburg Süd, CMA CGM und Hapag-Lloyd

Ab dem 6. August 2009 werden die Hamburg Süd, CMA CGM und Hapag-Lloyd einen neuen Gemeinschaftsdienst zwischen der Südamerika Ostküste und Nordeuropa anbieten. Der neue Service operiert wöchentlich mit zwei Slings und wird die jeweiligen SAFRAN/SAEC-Dienste der Partner ersetzen.

Die wichtigsten Merkmale des neuen Dienstes:

  • Effiziente Nutzung der Kapazität im Fahrtgebiet, um den veränderten Marktbedingungen Rechnung zu tragen 
  • verbesserte Abfahrtsfrequenz durch mehr Schiffe und schnellere Transitzeiten
  • umfassende Hafenabdeckung mit zwei zusätzlichen Hafenanläufen in Salvador de Bahia und Suape 

 Folgende Hafenrotationen werden angeboten:

  • Sling 1: Rotterdam – Tilbury – Hamburg – Antwerpen – Le Havre – Santos – Buenos Aires – Montevideo – Rio Grande – Santos – Suape – Rotterdam
  • Sling 2: Rotterdam – Hamburg – Antwerpen – Le Havre – Sepetiba – Navegantes – Paranagua – Santos – Sepetiba – Rio de Janeiro – Salvador – Tangier – Rotterdam

In Sling 1 werden sechs Schiffe mit einer Kapazität von je 5.900 TEU eingesetzt, die von der Hamburg Süd gestellt werden. In Sling 2 kommen sechs Schiffe mit je 2.800 TEU zum Einsatz, von denen CMA CGM vier und Hapag-Lloyd zwei stellt. Durch die neue Servicestruktur fahren die Schiffe langsamer und reduzieren so den Bunkerverbrauch und die CO”-Emissionen, behalten dennoch die wöchentliche Frequenz bei.

Die ersten Abfahrten erfolgen mit dem Hamburg Süd-Schiff „Rio Negro“ (6. August, Rotterdam) im Sling 1 und mit der „CMA CGM Violet“ (9. August, Rotterdam) im Sling 2.

Hamburg Süd

(Redaktion)


 


 

Hamburg Süd
CMA CGM
Hapag-Lloyd
Gemeinschaftsdienst
Logistik
Südamerika
Nordeuropa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg Süd" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: