Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
Auszeichnung

Norddeutscher Filmpreis für Jan Fedder und Axel Milberg

Der Hamburger Schauspieler Jan Fedder und sein in Kiel gebürtiger Kollege Axel Milberg erhalten in diesem Jahr den Norddeutschen Filmpreis für besondere Verdienste.

Den Preis werden der Hamburger Senator für Kultur und Medien, Reinhard Stuth, und der schleswig-holsteinische Minister für Bildung und Kultur, Dr. Ekkehard Klug, gemeinsam überreichen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Filmpreisnacht der Nordischen Filmtage Lübeck am Sonnabend, den 6. November 2010 im Theater Lübeck statt. Die Auszeichnung geht an Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die Filmregion und das Filmschaffen in Norddeutschland verdient gemacht haben.

Seit Jahren sind Jan Fedder als Polizist Dirk Matthies im „Großstadtrevier“ und Axel Milberg als Ermittler Klaus Borowski im Kieler „Tatort“ im Einsatz. Sie stehen auch gemeinsam vor der Kamera: In der norddeutschen Komödie „Zwei für alle Fälle – ein Song für einen Mörder“ spielen sie ein ungleiches Brüderpaar, das typisch norddeutsch ist: wortkarg, witzig und von cooler Lässigkeit.

Neben dem Preis für besondere Verdienste verleihen die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein bei der feierlichen Gala in Lübeck den Norddeutschen Filmpreis in den folgenden vier Kategorien: „Bester Kinofilm“, „Bester Fernsehfilm“ „Beste Dokumentation“ und „Bestes Drehbuch“. Erstmals vergibt die Jury auch Sonderpreise für herausragende Einzelleistungen. Wie im Vorjahr ist der Preis mit insgesamt 75.000 Euro dotiert.

(Redaktion)


 


 

Norddeutscher Filmpreis
Preis
Jan Fedder
Axel Milberg
Kultur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auszeichnung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: