Weitere Artikel
Olympia 2024

Finanzrahmen für die Olympischen Spiele in Hamburg vorgestellt

Geschätzte 11, 2 Milliarden Euro sollen die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Hamburg kosten. Die Hansestadt Hamburg hat einen detaillierten Finanzplan veröffentlicht.

Am 8. Oktober 2015 hat Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) den Finanzreport für Olympia vorgestellt. Mit Blick auf die bevorstehende Volksabstimmung am 29. November 2015, bei der die Hamburgerinnen und Hamburger für oder gegen die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2024 in der Hansestadt stimmen, liegt nun eine umfangreiche Kostenkalkulation vor.

Danach bewegen sich die prognostizierten Gesamtkosten bei 11,2 Milliarden Euro – eine Preissteigerung von jährlich 2 Prozent eingerechnet. Den Gesamtkosten stehen erwartete Einnahmen in Höhe von 3,8 Milliarden Euro gegenüber. Die in dieser Kalkulation nicht gedeckten Kosten von 7,4 Milliarden Euro müsste die öffentliche Hand, also der Steuerzahler tragen. Davon wolle die Hansestadt höchstens 1,2 Milliarden Euro – in den Jahren 2017 bis 2023 jährlich 200 Millionen Euro – übernehmen, sagte Scholz. Der Rest verbliebe bei der Bundesregierung. Medienberichten zufolge gibt es darüber derzeit noch keine Einigung zwischen dem Bund und Hamburg.

Der Finanzreport ist einsehbar unter: www.hamburg.de/finanzreport-olympia.

Einen Tag später, am 9, Oktober, wurde im Cruise Center in Hamburg-Altona vor rund 700 Interessierten das Olympia-Konzept präsentiert. Unter anderem warben Bürgermeister Olaf Scholz, Sportsenator Michael Neumann, Oberbaudirektor Jörn Walter und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes für Olympia in Hamburg.

(Redaktion)


 


 

Olympia
Hansestadt Hamburg
Olympische Sommerspiele
Olympische und Paralympische Spiele 2024
Olympia-Bewerbung Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Olympia" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: