Weitere Artikel
Online-Medien

Hamburg schnackt im Stilwerk

Im Stilwerk Hamburg begrüßte der Hamburg schnackt! Freundes- und Förderkreis Mitglieder und Gäste zu einem inspirierenden Abend der Veranstaltungsreihe „Gute Aussichten, Hamburg!“. Die proaktiven Unternehmerinnen und Unternehmer aus vielen mittelständischen Hamburger Unternehmen freuten sich über Zukunftsimpulse und den Ausblick auf ein spannendes Jahr 2020. Das Stilwerk-Forum gab mit seiner ansprechenden Architektur zudem Raum für anregendes Netzwerken.

Das Online-Stadtmagazin Hamburg schnackt! und die Medienpartner Hamburger Tagesjournal und Business-on.de Hamburg haben Bewegendes vor, auf das sich Hamburger Unternehmen freuen dürfen. So werde die erfolgreiche Aktion „Energie für Kinderherzen“ ausgebaut und eine weitere innovative Aktion sei geplant. Außerdem werde im Sommer 2020 zum zweiten Mal der „Bugsierer – Hamburgs Award für ausgezeichnete Unternehmerinnen und Unternehmer” stattfinden, wie Marion Weichert-Prinz von Hamburg schnackt! den Anwesenden am 24. September mit Freude berichtete.

Stilwerk mit neuen Trends

Das Stilwerk Hamburg ist eine imposante Location mit Tradition. Gastgeber und Inhaber Alexander Garbe und die Geschäftsführerin Tatjana Groß gaben dem Publikum in ihrem Vortrag unter dem Titel „Stil, Style und Innovationen für Hamburg“ interessante Einblicke in kommende Projekte des Unternehmens.

2020 feiert das Stilwerk 25-jähriges Bestehen. In einer ehemaligen Malzfabrik im Hamburger Hafen gegründet, vereint der Stilwerk-Kosmos über 800 Premium-Marken und bietet Schönes, Klassisches, Erlesenes sowie Design-Innovationen – verbunden mit hochwertiger Beratung in einer einmaligen Atmosphäre direkt an der Elbe. Als modernes Unternehmen entwickelt sich das Stilwerk stetig weiter, und so gibt es inzwischen einen großen Onlineshop sowie seit Kurzem einen Stilwerk-Workspace, der kreativen, geschäftstüchtigen Köpfen einen hochwertigen Arbeitsplatz bietet. Um das Stilwerk noch erlebbarer zu machen, gehen Inhaber Garbe und Geschäftsführerin Groß noch einen Schritt weiter: Sie planen mehrere Stilwerk-Hotels als Inspirationsquelle für alle, die Design, Interieur und edles Ambiente schätzen.

Zukunftsimpulse

Gabriele Hoffmeister-Schönfelder, Inhaberin der Kontor5 Personalentwicklung mit Mentoring, sprach zum Thema: „MENTORING – im Tandem zum Erfolg“. Seit vielen Jahren organisiert die Expertin Mentoring-Programme, in denen Mentor und Mentee intensiv und zielführend zusammenarbeiten. Das Tandem-Prinzip biete viele Vorteile, so Hoffmeister-Schönfelder. Im Wesentlichen gehe es um Wissenstransfer und das Lernen aus den Erfahrungen anderer.

Der Gedanke des Mentorings: Eine erfahrene Person – die Mentorin oder der Mentor – gibt vorhandenes Wissen an eine weniger erfahrene Person – die oder den Mentee – weiter. Darüber lassen sich Barrieren aufbrechen und das Verständnis für andere Arbeitsbereiche im Unternehmen verbessern. Austausch und Perspektivenwechsel durch das Hineinversetzen in die Situation des Tandempartners ermöglichen Denkanstöße und tragen dazu bei, die eigenen Kompetenzen zu erweitern. Beide Seiten gehen persönlich gestärkt aus dem Mentoring-Programm hervor. Daraus ergeben sich oft neue und spannende Entwicklungen im Berufsleben.

Gabriele Hoffmeister-Schönfelder empfiehlt Mentoring-Programme insbesondere denjenigen, die eine Führungsposition innehaben und vor immer wieder neuen Herausforderungen stehen.

Mitarbeitende als wertvolles Gut

Kommunikations- und Betriebspsychologie ist das Fachgebiet von Petra Peinemann. Unter dem Titel „Emotionale Intelligenz“ erklärte sie, wie diese zur erfolgreichen Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung beitragen kann. Denn wenn ein langjähriger Mitarbeiter ein Unternehmen aus Unzufriedenheit verlässt, dann nimmt dieser vor allem viel wertvolles Wissen und wichtige Erfahrungen mit. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, auszubilden und einzuarbeiten kostet viel Zeit und Geld. In vielen Fällen könnten Unternehmen solche Situationen verhindern, denn Umfragen haben bewiesen: Wenn Mitarbeitende Respekt und Fairness erleben, eine sinnstiftende Arbeit verrichten, positive Emotionen mit dem Arbeitgeber verbinden und Entscheidungsfreiheiten haben, dann steigen Loyalität und Produktivität gegenüber dem Unternehmen signifikant an.

Was kann das Unternehmen also zur erfolgreichen Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung beitragen? „Gute Mitarbeiter müsse man sich verdienen“, betont Petra Peinemann, „daher müssen Unternehmen mit exzellenten Führungskräften aufwarten, Rekrutierungsprozesse neu denken, Interesse am Bewerber zeigen, eine menschliche Atmosphäre schaffen und insbesondere eine motivierte und empathische Personalabteilung aufbauen“. Hat man gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefunden, gilt es, diese mit einer offenen Kommunikationsstruktur, toleranter Fehlerkultur und mit Weiterbildungsmöglichkeiten emotional an das Unternehmen zu binden. Diese Bindung führt zur Zufriedenheit der Beschäftigten – und glückliche Mitarbeitende sind gesünder und leistungsfähiger. Darüber hinaus bleiben sie dem Unternehmen mit ihrem Wissen und ihren Leistungen viele Jahre erhalten.

Kommunikativer Ausklang

Im Anschluss entstand ein reger produktiver und positiver Austausch zwischen den Teilnehmenden, der viele Win-win-Situationen herstellte, so dass zum Abschluss das entspannte Stilwerk-Ambiente bei Fingerfood-Köstlichkeiten netzwerkend genossen werden konnte.

(Agnieszka Prekop)


 


 

HAMBURG schnackt!
Hamburger Tagesjournal
Stilwerk
Stilwerk-Forum
Alexander Garbe
Tatjana Groß
Gabriele Hoffmeister-Schönfelder
Expertin Mentoring-Programme
Kontor 5
Mentoring
Mitarbeiterbindung
Mitarbeitergewinnung
Petra Peinemann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HAMBURG schnackt!" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: