Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Business-Knigge
Weitere Artikel
Duftstoffe

Parfüm - Lust und Last zugleich

In erster Linie soll der Duft zu Ihnen passen und Ihren Stil unterstreichen

Sie sollen sich damit wohlfühlen. Trotzdem werden Sie für das Berufsleben eher zu einer frischen, vielleicht auch fruchtigen Variante greifen. In die Freizeit passen auch leichte blumige Düfte. Die puderigen und orientalischen eigenen sich gut für das Rendezvous.

Die Herren sind mit Kräuter-und Gewürzaromen und sportlichen Citrusnoten im Berufsleben gut ausgerüstet. Für die Freizeit dürfen es dann auch holzige Düfte oder Lederaromen sein. Und abends darf es dann, genau wie bei den Damen, der etwas schwerere verführerische Duft des Orients sein.

Bei der Dosierung bewegen wir uns auf einem schmalen Grat. Ein Tupfer oder ein kleiner Sprühstoß auf einen der 'Pulspunkte' (das sind die Stellen, an denen man den Puls spüren kann, also das Handgelenk, den Hals oder hinter den Ohren) reicht völlig aus. Auch die Haare sind ein guter Duftträger.

Vorsicht allerdings beim Besprühen der Kleidung. Das wird leicht zu intensiv und die Mischung aus Parfüm und Waschmittel ist in den seltensten Fällen angenehm.

Mit der Dosierung sollten Sie auch dann besonders vorsichtig sein, wenn Sie Raucher sind (dann ist Geruchsempfinden eingeschränkt) oder Ihren Duft schon über einen längeren Zeitraum ausschließlich benutzen. Sie haben sich dann nämlich so an Ihren Geruch gewöhnt, dass Sie ihn gar nicht mehr wahr nehmen.

Wechseln Sie Ihren Duft, je nach Anlass, Jahreszeit oder Stimmung

Dieser Vorschlag bringt mich dann noch zum Thema Haltbarkeit. Dunkel und bei Zimmer- temperatur fühlt es sich am wohlsten. In der Regel ist ein Parfum mindestens 24 Monate haltbar. Bei angebrochenen Flaschen hingegen geht man schon nach sechs Monaten das Risiko ein, dass sich Geruch Farbe und Konsistenz verändern. Dann muss es leider in den Müll. Gerade bei den Abend-Düften achte ich deshalb darauf, nur einen kleinen Flakon zu kaufen.

Als Fazit dieses kleinen Artikels möchte ich ihnen noch einen häufig zitierten Spruch und eine Faustregel mit auf den Weg geben:
Als kurze Faustregel gilt: Der Duft sollte nicht vor Ihnen im Raum sein und ihn gemeinsam mit Ihnen verlassen: ‚Weniger ist mehr‘

(Marlies Smits)


 


 

Duftstoffe
Duft
Parfüm
Geruch
Dosierung
Eau de Toilette
Freizeit
Faustregel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Duftstoffe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: